4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Post aus Polen: Im Empire State Building

Tag 9 Post aus Polen: Im Empire State Building

Ich habe fünf Kilo abgenommen. Mindestens. Schuld ist ein Ausflug nach Krakau. Wir haben unsere Basis in Breslau zum zweiten Mal verlassen. Am Ende der Vorrunde waren wir in Kattowitz. Am Sonnabend hat uns Krakau mit den Spielen Frankreich gegen Kroatien und Norwegen gegen den Gastgeber Polen gelockt.

Voriger Artikel
Keine Rechenspiele: Sigurdsson fordert Konzentration
Nächster Artikel
Handballer schlagen auch Russland

Polska! Polska! So richtig spüren kann man das Turnier erst, wenn der Gastgeber im Spiel ist, findet Autor Tamo Schwarz.

Quelle: Sascha Klahn

Krakau. Es ist ein Hexenkessel, 15.000 Zuschauer, die Polen drehen durch, als ihre Mannschaft die Halle betritt. Polska! Polska! Man kann sich so viele Spiele bei einer EM anschauen, wie man will. So richtig spüren kann man das Turnier erst, wenn der Gastgeber im Spiel ist.

Wie ein diskusähnliches Raumschiff leuchtet die Tauron Arena mit ihrer 5100-Quadratmeter-LED-Fassade in der Nacht. Der Ausblick aus der Höhe der Pressetribüne ist atemberaubend. Nur leider ist der Aufzug außer Betrieb. Kennen Sie den Empire State Building Run-Up in New York City (1576 Treppenstufen)? So fühle ich mich. Vor dem ersten Match geht’s nach oben. Nach 60 Minuten wieder nach unten in die Mixed Zone: Die Zebras Domagoj Duvnjak und Ilja Brozovic sollen interviewt werden. Dann geht’s zum Spiel der Polen gegen Norwegen wieder nach oben … puh! … und nach dem Spiel wieder nach unten. Ich bin völlig außer Atem. Übrigens: Wenn die Deutschen das Halbfinale (oder sogar das Finale) erreichen, spielen sie in Krakau. Sozusagen im Empire State Building.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Handball EM 2016 Polen
Handball EM 2016 Polen
Ein Artikel von
Tamo Schwarz
Sportredaktion

Foto: Kann seinen EM-Turnierauftakt am Sonnabend kaum erwarten: DHB- und THW-Akteur Steffen Weinhold.

Deutschland steht im Halbfinale: Was vor dem Turnier unglaublich erschien, hat sich die deutsche Mannschaft durch ihren unbändigen Auftritt erarbeitet. Nun geht es am Freitagabend (18.30 Uhr) gegen den Ersten der Hauptrundengruppe 1, Norwegen. Und danach wissen wir mehr.mehr

Mehr zum Artikel
Tag 16
Foto: 17 Tage auf EM-Tour: KN-Redakteur Tamo Schwarz (rechts) und Fotograf Sascha Klahn mit den offiziellen EM-Pudelmützen.

Auf Wiedersehen, Polen! Do widzenia, Polska! Was für eine EM! Wunderbar! 17 Tage liegen hinter mir – eine Bilanz von Sportredakteur Tamo Schwarz:

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Handball-EM 2/3