21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Einjähriger Schimmel vermisst

Ahrensbök/Böbs Einjähriger Schimmel vermisst

Vor einem Monat, am 30.04.2015, waren in der Gemeinde Ahrensbök sechs Pferde von einer Koppel ausgebrochen. Fünf Tiere konnten eingefangen werden, ein Pferd wird bis heute von dem Besitzer vermisst. Die Polizei sucht Zeugen.

Voriger Artikel
Sport trifft Show beim KMG Cup
Nächster Artikel
Erste Tickets verfügbar

Vor einem Monat waren in der Gemeinde Ahrensbök sechs Pferde von einer Koppel ausgebrochen - fünf Tiere konnten eingefangen werden, ein Pferd wird bis heute von dem Besitzer vermisst.

Quelle: Tanja Köhler/ Archiv

Ahrensbök/Böbs. Gegen 09.00 Uhr waren die Pferde von einer Koppel nahe der Ortschaft Böbs in Richtung Sarkwitz, dann weiter Richtung Schwinkenrade bis nach Dunkelsdorf gelaufen. An der dortigen L 184 wurden Passanten auf die Tiere aufmerksam. Die Polizei wurde informiert, fünf Pferde konnten eingefangen werden. Das sechste, ein ein Jahr alter Schimmel, ist nach eingehender Suche in der Umgebung bis heute nicht aufgefunden worden.

Nun erstattete der Besitzer Anzeige wegen Unterschlagung. Das Pferd hat auf der linken Gesäßhälfte eine Brandnummer und ist außerdem mit einem Chip ausgestattet. Die Kriminalpolizei in Eutin ermittelt in dieser Sache und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 04521-8010. Der Eigentümer vermutet, dass ein Fremder den Jährling aufgenommen hat und dies nicht der Polizei meldet. Ein Foto von dem vermissten Pferd ist auch auf der Facebook-Seite der Polizei Lübeck und Ostholstein einsehbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3