22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Reit-Jugend erobert den Landesturnierplatz

Bad Segeberg Reit-Jugend erobert den Landesturnierplatz

Schon am Donnerstag, 8. September, dominieren die Youngster den Landesturnierplatz in Bad Segeberg, wo bis Sonntag, 11. September, um die Meisterehren der verschiedenen Altersklassen in Dressur, Springen und um den Sieg im Abteilungswettkampf geritten wird.

Voriger Artikel
Königssee und Amazin Prince sichern sich Siegerschärpen
Nächster Artikel
Auftakt der internationalen Hallensaison des Pferdesports

Will seinen Titel verteidigen: Wolfgang Schade auf Willi Wacker.

Quelle: Jessica Bunjes

Bad Segeberg. Beim 68. Landesturnier des Pferdesportverbandes SH geht es aber insofern auch um „Ehre“, als dass auf der Rennkoppel pferdefreundliche Gemeinden, verdiente Reitsportler und Ausbilder geehrt werden.

Einer von ihnen ist Herbert Spennemann. Der inzwischen 85-jährige Abteilungschef des Reitvereins Zarpen steht seit mittlerweile fünf Jahrzehnten an der Spitze der Mannschaften seines Vereins im beliebten Wettkampf um die Landesstandarte. In all den Jahren erreichten die Zarpener sowohl bei den Junioren als auch bei den Senioren regelmäßig die Spitze der Rangierungen. Im Vorjahr waren sie Dritter bei den Junioren und in diesem Jahr treten sie in dieser Klasse gegen 25 Mitbewerber-Teams an. Bei den Senioren sind etwa ebensoviele Mannschaften am Start.

Insgesamt sind an dreieinhalb Tagen 38 Prüfungen ausgeschrieben, darunter für die Meisterschaftswertungen jeweils zwei Qualifikationen und eine Finnalprüfung. Ferner werden die Landeschampionate der drei- und vierjährigen Reitpferde sowie das Mannschaftsspringen der Reiterbünde ausgetragen. Das Holsteiner-Fohlenchampionat und der Holsteiner-Dressur-Pferde-Cup für fünf- und sechsjährige Pferde sind weitere Höhepunkte, die das Geschehen abseits der regulären Meisterprüfungen aufwerten.

Talente sorgen für Glanz

Für sportlichen Glanz sorgen in diesem Jahr insbesondere die Nachwuchstalente, denn die haben auf verschiedenen hochkarätigen Turnieren in dieser Saison bereits auf sich aufmerksam gemacht. So stellt Schleswig-Holstein mit dem amtierenden Landesmeister der Junioren, Sven Gero Hünicke (Fehmarn), zudem den neuen Deutschen Meister der Jungen Springreiter, und mit Philipp Koch (Tasdorf) auch den Vizemeister in dieser Altersklasse. Und eine, die im Vorjahr zugleich Deutsche Meisterin der springreitenden Damen und Landesmeisterin geworden war, Evi Bengtsson (Itzehoe), verteidigt ihren Landesmeister-Titel in der Großen Tour.

Auch sonst sind wieder alle zu erwarten, die auf schleswig-holsteinischen Turnierplätzen eine Rolle spielen:  Das sind unter anderem die Familien Ahlmann (Reher) und Ripke (Steinfeldt) mit jeweils Vater, Bruder und Schwester, sowie Inga Czwalina (Fehmarn), die Nachwuchsreiterinnen Teike und Schwester Beeke Carstensen (Sollwitt), die erst jüngst auf dem Bundeschampionat brillierte. Aber auch Laura Jane Hackbarth aus Brickeln wird antreten, die ihren Titel bei den Damen verteidigen will. Wolfgang Schade (Elmshorn) wird nach 2015 erneut nach dem Titel in der Dressur greifen wollen, und auch Junioren-Vorjahressiegerin Franziska Schwiebert (Hamburg) tritt wieder an, genauso wie Ninja Rathjens (Schenefeld), die 2015 bei den Jungen Reitern siegte.

Die Zeiteinteilung finden Sie hier.

Landesturnier des Pferdesportverbandes SH

Der Eintritt zur Veranstaltung kostet am Donnerstag und Freitag nichts, am Wochenende kosten die Karten 7,50 Euro beziehungsweise 8,50 Euro und gelten jeweils für den ganzen Tag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3