6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Der Auftrag von Kiel

Baltic Horse Show Der Auftrag von Kiel

Die Baltic Horse Show gehört seit fast drei Jahrzehnten zu Kiel, und das viertägige Reitturnier, bei dem der Schleswig-Holstein-Charakter von Jahr zu Jahr wichtiger wird, steht schon wieder vor der Tür: Vom 6. bis 9. Oktober ziehen die Reiter in die Kieler Sparkassen-Arena ein.

Voriger Artikel
Ein bisschen wie in Aachen
Nächster Artikel
Die Kleinen treffen sich auf der Rennkoppel

Veranstalter Peter Rathmann mit seiner Top-Amazone Janne Friederike Meyer (re.) und Nachwuchsreiterin Theresa Ripke.

Quelle: Jessica Bunjes

Kiel. Dann wird der Handball-Tempel erneut zur Reithalle, wo internationaler Pferdesport auf Serienfinals und Showelemente trifft.

Vier Tage lang dominieren, beim CSI3*, Vierbeiner und ihre Fans das Geschehen in der Landeshauptstadt. Eines der Zugpferde ist Janne Friederike Meyer. Die Hamburger Top-Amazone, die schon in jungen Jahren an der Weltspitze ritt und sich jetzt dorthin zurück arbeitet, startete schon als Kind – damals mit Pony Jack in the Box – in der Landeshauptstadt. Brillierte später in den internationalen Prüfungen, dem Großen Preis, seilte sich für das Kostümspringen der Kieler Nachrichten als Astronautin vom Hallendach ab. Sie ist Publikumsliebling und Turnier-Expertin, seit Jahren mit Baltic-Horse-Show-Chef Peter Rathmann befreundet und gibt dem alten Turnierveranstalter-Hasen manch guten Tipp aus der Praxis.

Besonderheit: Bis zu vier Pferde

Denn insgesamt neun Prüfungen für Reiter aus 15 Nationen zählen zum internationalen Springsportprogramm, dotiert mit 150000 Euro Preisgeld. Vier Prüfungen zählen zum CSI der Nachwuchspferde, fünf sind Teil des Drei-Sterne-Programms – davon sind drei weltranglistenrelevant, und der sportliche Höhepunkt ist der Große Preis von Schleswig-Holstein, präsentiert von den Holsteiner Masters, dotiert mit 44500 Euro Preisgeld. „Die Baltic Horse Show ist ein guter Auftakt der internationalen Hallensaison, auch gerade für die, die später Weltcup oder Fünf-Sterne-Turniere reiten wollen“, ist Janne Friederike Meyer überzeugt.

Teilnehmer können bis zu vier Pferde mitbringen. Die internationalen Starter dürfen zwei Youngster plus einen sechsjährigen Holsteiner an den Start bringen. Speziell der Holsteiner Masters Zukunftspreis für Holsteiner Nachwuchspferde sei ein Schaufenster dessen, welches Leistungsvermögen die Holsteiner Pferdezucht hervorbringt. Das geht bei Fünf-Sterne-Turnieren oder in der Global Champions Tour nicht. Janne Meyer: „Insofern steht tatsächlich nicht immer nur der Große Preis im Mittelpunkt.“

Der Auftrag von Kiel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Online-Voting startet
Foto: Vorjahressieger Mats Marcinkowski mit Karlchen bei der Baltic Horse Show im Wettbewerb "Zeig uns Dein Talent", präsentiert von Pikeur und Eskadron.

Die Premiere war ein haushoher Erfolg – jetzt kommt der Wettbewerb wieder: „Zeig uns Dein Talent“, präsentiert von Pikeur und Eskadron, wird erneut bei der Baltic Horse Show vom 6. bis 9. Oktober zauberhafte, überraschende und witzige Schaubilder auf die große Bühne bringen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3