16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Heute kommen die Pferde

Baltic Horse Show Heute kommen die Pferde

Am Mittwochmittag werden die ersten Pferde in den Zeltboxen auf dem Exerzierplatz mitten in der Landeshauptstadt eingestallt. Bis Sonntag prägen die Vierbeiner das Gesicht Kiels. Die Baltic Horse Show bietet ab Donnerstag internationalen Springsport in der Sparkassen-Arena.

Voriger Artikel
Beerbaum und Ehning mit entscheidenden Nullrunden
Nächster Artikel
Top-Turnier hat ein Herz für Talente

Sie freuen sich auf vier Tage Reitturnier in Kiel: Dressur-Landemeister Wolfgang Schade (hinten) und A-Kader-Reiterin Janne Friederike Meyer (2. v. re.), sowie Bundestrainerin Monica Theodorescu (2. v. li.) und die Turnierveranstalter Peter Rathmann (li.) und Stephan Johannsen (re.).

Quelle: Jessica Bunjes

Kiel. Die Turnierchefs Peter Rathmann und Stephan Johannsen sprachen auf der Auftakt-Pressekonferenz (PK) am Dienstag über Sport und Show. Neun internationale Prüfungen, sieben nationale und drei Dressuraufgaben sind ausgeschrieben, insgesamt wird um ein Preisgeld von 170000 Euro geritten, der Gesamtetat der viertägigen Veranstaltung liegt bei einer Million Euro. „Wir erwarten rund 90 Teilnehmer aus 19 Nationen und jede Menge Spitzensport“, verspricht BHS-Initiator Peter Rathmann, der sein Team in den Vordergrund schob. Einer davon ist Wolfgang Mohr, seit 26 Jahren technischer Leiter des Events. „Läuft“, so der Bauunternehmer, der ein um fünf Meter verbreitertes Abreitezelt ankündigte: „Die paar Meter machen für die Reiter einen großen Unterschied.“

In der Summe geht es nämlich mitten in der City recht beengt zu, vor allem im Vergleich zur erst just beendeten Draußen-Saison. „Ich habe zwar inzwischen mal in der Halle geübt, aber nach der ,Grünen Saison´ kommt einem drinnen alles sehr klein vor – wie eine nicht enden wollende Kombination“, erklärte PK-Gast Janne-Friederike Meyer, A-Kaderreiterin und am vergangenen Wochenende mit dem Team im Nationenpreis von Barcelona siegreich. Dort ritt die Hamburgerin Goya und erinnerte: „Er hatte achtjährig in Kiel seine ersten Auftritte auf einer großen Bühne.“ Diese Plattform sei insbesondere für den Nachwuchs wichtig, „damit wir in vier, fünf Jahren wieder neue Pferde für den A-Kader haben“, so Meyer, die zwei Youngster dabei hat.

Auch die Jugend ist dabei

Auch die jungen zweibeinigen Talente bekommen ihre Chance: Im LVM-Cup, der in seine achte Saison geht, sind rund 50 Junioren startberechtigt. Sie haben sich im Laufe der Saison auf acht Qualifikations-Stationen ihr Start-Ticket erritten: 15 in der Dressur und 34 im Springen. In den L-Parcours reiten die Kinder und Teenies der Leistungsklassen vier und fünf am Sonnabend ab 16.45 Uhr ein, im Viereck klingelt am Sonntag um 8 Uhr die erste Glocke fürs Finale.

Ein wahrer Meister ist hingegen der Hamburger Wolfgang Schade – dreimaliger und frisch gekürter Dressur-Landesmeister SH/HH. „Für einen Reiter ist es ein Highlight, in der Sparkassen-Arena starten zu dürfen“, so der zweite PK-Gast, der verriet, dass auch sein Pferd Dressman in diesem Jahr kaum Hallenkontakt hatte – zuletzt bei den VR Classics im Februar in Neumünster. „Mal sehen, wie das so wird“, unkte der Profi schmunzelnd, der Sonnabend und Sonntag in der Cellagon-Dressur-Matinée zum Zuge kommt.

Die Dressur hat sich etabliert

„Wir haben mit der Dressur vor einigen Jahren schwach angefangen, inzwischen hat sich das sehr gut etabliert“, räumte Rathmann ein, dem es mit Hilfe der Bundestrainerin Monica Theodorescu gelungen ist, Reiter wie die in Lütjensee lebende Australierin Kristy Oatley, Olympia-und WM-Reiterin, sowie die U25-EM-Mannschaftssiegerin Nadine Husenbeth (Sottrum) nach Kiel zu holen. „Wir haben in der Dressur ein kleines, aber gemischtes Starterfeld“, erklärte Theodorescu. „Man könnte nicht sagen, wer der Favorit ist.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
LVM Cup sorgt für Aufregung

Die Juniorenserie ging quer durch das gesamte Pferdeland Schleswig-Holstein, stand acht Mal im Fokus des Interesses und sorgte für großen Andrang: Der LVM Cup Springen und Dressur feiert zum siebten Mal seit 2010 das Finale bei der internationalen Baltic Horse Show vom 6. - 9. Oktober.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3