18 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Vierbeiner im Rampenlicht

Baltic Horse Show 2015 Vierbeiner im Rampenlicht

Das Wort „Talent“ bekommt in diesem Jahr auf der Baltic Horse Show eine andere Bedeutung: Auf dem Springturnier in der Sparkassen-Arena Kiel vom 8. bis 11. Oktober geht es erstmals in einem Wettbewerb nicht nur um Bestleitungen im Sattel sondern um „Pferde-Können“ verschiedenster Art: Die neue Aktion „Zeig uns dein Talent“ stellt Vierbeiner und ihr ganz besonderes Können ins Rampenlicht.

Voriger Artikel
Reiter zeigen sich wetterfest
Nächster Artikel
Sie zeigen Kiel ihr Talent

Auch in diesem Jahr geht es bei der Baltic Horse Show für die Vierbeiner wieder in die Sparkassen-Arena in Kiel.

Quelle: Uwe Paesler/ Archiv

Kiel. Am Freitag, 9. Oktober, dürfen die beliebtesten fünf Bewerber aus 17 Kandidaten fünf Minuten lang vor großem Publikum präsentieren, was sie und ihr Pferd beziehungsweise Pony auf mindestens sechs Beine stellen können. Ob auf dem Pferderücken gesungen, mit Feuer jongliert oder lustige Kunststücke vorgeführt werden, blieb den Bewerbern überlassen. In einem Online-Voting durften die Leser darüber abstimmen, wen sie in der Sparkassen-Arena live erleben möchten. An die Spitze der Internet-Abstimmung hat es die Quadrille „Irish Dance with Horses“ geschafft.

Das achtköpfige Team „Schieferberg“ um Corinna Engelke (31) aus Northeim (bei Göttingen) hat sich erst im Juni formiert und beim Deutschen Quadrillenchampionat in Bettenrode den vierten Platz belegt. Es reitet zu irisch angehauchter Musik eine Dressur-Quadrille. Ihre jüngste Reiterin ist zwölf Jahre alt, die älteste 35, alle sind Amateure. „Trotzdem haben wir einen super Zusammenhalt im Team. Das ist unser Talent. Wir nehmen die Schwächeren in die Mitte und die stärkeren Reiter nach außen“, sagt Engelke.

In Kiel auftreten dürfen außerdem Maya Johanna Japp aus Großbarkau mit „Seepferdchen Imara la Perla“, Mats Marcinkowski (Neumünster) und Karlchen zeigen „Fluch der Karibik - Feuer frei“, Svantje Suel und Svenja Brauer (Emkendorf) präsentieren „Synergie - Dressur und Horsemanship vereint“ und Amelie Winkelkotte (Haltern am See) hat „Pferdeziege Karlchen“ im Programm.

Auf dem Turnier entscheidet der Zuschauer-Applaus über den Gewinner. Der Sieger bekommt 1000 Euro, weitere 1750 Euro werden unter den weiteren vier Besten aufgeteilt. Bei den meisten Kandidaten geht es allerdings nicht um Geld sondern um das Dabeisein. Engelke sagt beispielsweise: „Es macht uns so viel Spaß und nach dem ganzen Aufwand wollten wir die Quadrille unbedingt noch einmal aufführen.“

Alle Bewerber stellen sich und ihr Talent in einem kurzen Video vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3