16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Symbiose aus Leistungssport und Spaß

Baltic Horse Show Symbiose aus Leistungssport und Spaß

Die Sparkassen-Arena in Kiel verwandelt sich von Donnerstag an wieder in ein Reitsport-Zentrum. Neben dem Leistungssport wird bei der Baltic Horse Show die Unterhaltung natürlich nicht zu kurz kommen. Neu in diesem Jahr: Der Wettbewerb „Zeig uns dein Talent“.

Voriger Artikel
Holsteiner Kör-und Auktionstage
Nächster Artikel
Couleur Rubin und Rubin Royal OLD sind zurück

Janne-Friederike Meyer zählt mit Goya zu den Favoriten beim Großen Preis.

Quelle: Jörg Lühn

Kiel. „Ein Reitturnier allein ist heute nicht mehr der Burner“, sagte am Dienstag Peter Rathmann, Begründer der Baltic Horse Show, die die Sparkassen-Arena von Donnerstag bis Sonntag in ein Reitsport-Zentrum verwandelt. Zur Pressekonferenz hatte Rathmann die Ex-Mannschaftsweltmeisterin der Springreiter, Janne-Friederike Meyer (Hamburg), die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) und den mehrfachen Sieger der schleswig-holsteinischen Kür der Reitweisen, Mats Marcinkowski (Neumünster), eingeladen.

 „Der Leistungssport steht bei uns immer noch im Mittelpunkt, aber wir sind auch auf die ,Walk Ins’ angewiesen, und für die müssen wir ein Unterhaltungsprogramm bieten“, erklärte Rathmann den Grund, warum in der Zeiteinteilung so mancher Spaß-Wettbewerb mit Unterhaltungsfaktor auftaucht. Zusätzlich zum traditionellen Fahr-Duell, der beliebten Dressur-Matinee und dem etablierten Kostümspringen der Kieler Nachrichten gibt es neue Attraktionen wie der Wettbewerb „Zeig uns dein Talent“, in dem der 18-jährige Marcinkowski mit seinem New-Forest-Pony Karlchen eine Feuershow vorführt, und die Show von Mini-Shetty Gijs, einem Facebook-Star.

 „Wie haben Freitag den Kindertag, und da bot es sich an, den Breitensportlern eine Plattform zu geben“, so Claudia Fuhs aus dem Orga-Team um Rathmann und dessen Geschäftspartner Stephan Johannsen. Auch Publikumsliebling Janne-Friederike Meyer, deren jüngere Schwester Anna-Sophie erstmals beim Holsteiner Masters Zukunftspreis mit einem Nachwuchspferd am Start ist, und Dressur-Queen Isabell Werth erinnerten sich an „Ponyrennen und Indianerspiele“. In diesen Tagen allerdings setzen sie natürlich auf Leistung, und Janne Meyer setzt vor allem auf Goya, von dem sie im Vorjahr „nicht wusste, ob und vor allem wie“ sie mit ihm über die Hindernisse kommt, der dieses Jahr aber reelle Chancen im Großen Preis hat. Den wird allerdings Vorjahressieger Jörg Naeve aus Bovenau verteidigen, der in Kiel mit weiteren Reitern aus insgesamt 17 Nationen erwartet wird.

 Einige der ausländischen Starter sind im Land zwischen den Meeren zuhause, wie der Schwede Rolf-Göran Bengtsson, der Spanier Alejandro Merli Soler, der Japaner Takashi Haase und der Däne Lars Bak Andersen. Sie reiten sozusagen in Doppel-Nationalität zusammen mit ihren hiesigen Kollegen als Holsteiner gegen den Rest der Welt, und dazu zählt u.a. Olympiasieger Steve Guerdat aus der Schweiz.

 „Wir werden hier nicht mehr die Top 50 der Welt sehen, die reiten im Ausland ums große Geld. Aber mit dem Starterfeld können wir sehr zufrieden sein“, so Rathmann, der 170000 Euro an Preisgeldern in neun Prüfungen, davon drei Weltcup-Springen, ausgeschrieben hat. Der Nachwuchs kommt im LVM-Cup zum Zuge, und ein Höhepunkt des Turniers ist der heimliche Große Preis von Kiel, das Finale der Springsportserie Lotto3plus1.

Programm am Donnerstag

  •   11.30 Uhr: „Lotto 3plus1“, Springprüfung Klasse S*.
  •  13.05 Uhr: Holsteiner Masters Zukunftspreis, Springprüfung Klasse M* für sechsjährige Pferde mit Holsteiner Brand.
  •  14.45 Uhr: Youngster Tour, Springprüfung Klasse S* für sieben- und achtjährige Nachwuchspferde.
  •  17.30 Uhr: Jugend TeamCup, Einlaufprüfung, Springprüfung Klasse M*.
  •  20 Uhr: Eröffnungskonzert der Baltic Horse Show mit dem Philharmonischen Orchester Kiel.

Programm am Freitag:

  •  9 Uhr: Eröffnungsspringen der Stadt Kiel, Springprüfung Klasse S*.
  •  12.15 Uhr: Holsteiner Masters Zukunftspreis, Finale, Springprüfung Klasse M* für sechsjährige Pferde mit Holsteiner Brand.
  •  14.15 Uhr: Youngster Tour, Finale, Springprüfung Klasse S* mit Stechen für sieben- und achtjährige Nachwuchspferde.
  •  17.05 Uhr: Show „Gijs – ein Minishetty mit Talent“.
  •  17.45 Uhr: 1. Qualifikation zum Großen Preis, Springprüfung Klasse S***.
  •  19.50 Uhr: Show „Zeig uns Dein Talent“.
  •  21.15 Uhr: Mannschaftsspringen der Reiterbünde, Herzschlagfinale von Schleswig-Holstein, Mannschaftsspringprüfung Klasse L mit Stechen.

Infos und Karten: www.baltic-horse-show.de. Am Freitag haben Kinder freien Eintritt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3