16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Doppelsieg für die Holsteiner Jungzüchter

Bundesjungzüchterwettbewerb Doppelsieg für die Holsteiner Jungzüchter

Zum zweiten Mal nach 2008 holten Holsteins Jungzüchter auf heimischem Boden den Titel: Mit einem Sieg verabschiedetem sie sich von den 13 Gast-Zuchtverbänden, die mit ihnen zusammen auf dem Gelände des Holsteiner Verbandes in Elmshorn den 20. Bundesjungzüchterwettbewerb bestritten.

Voriger Artikel
Großer Auftritt für junge Reiter
Nächster Artikel
Reiter protestierten gegen Pferdesteuer

Der spätere Sieger Dominic Wohlers beim Vormustern: Der Abiturient dominierte den vierteiligen Wettbewerb an beiden Tagen.

Quelle: Janne Bugtrup

Elmshorn. Mit dem Pinneberger Dominic Wohlers (18) stellt Holstein zudem den Bundeseinzelsieger. „Mit einem Doppel-Sieg habe ich nicht gerechnet“, räumte Tjark Roll ein, zusammen mit Corinna Stoldt Teamleiter der beiden Holsteiner Mannschaften. In Team I (14 bis 18 Jahre) starteten Cora Bartholomäus, Bente Borwieck, Rabea Franzenburg sowie die Geschwister Madita und Dominic Wohlers. Zu Team II gehörten Johanna Boysen, Birka Greve, Lukas Heumann, Carina Plath und Frederike Schwarck. Sie maßen sich mit ihren Mitbewerbern jeweils in den vier Kategorien Vormustern, Pferdebeurteilung im Freispringen und in der Dreiecksbahn sowie in der Theorie. Der Pokal für die beste Mannschaft der Altersklasse II (19 bis 25 Jahre) ging nach Westfalen. Das Team verwies Baden-Württemberg auf Rang zwei und die Holsteiner auf Platz drei.

 Das zehnköpfige Wettkampfteam von Holsteins Jungzüchterbeauftragter Inken von Platen Hallermund holte damit insgesamt drei große Silberpokale. Daran hatten Dominic Wohlers und Cora Bartholomäus (Klein Offenseth) den größten Anteil: Der Abiturient dominierte den vierteiligen Wettbewerb an beiden Tagen, die 17-jährige Gymnasiastin kam in allen Teildisziplinen immerhin unter die Top Ten der jüngeren Altersklasse und belegte dort in der Gesamtwertung Rang vier. Der Vorsitzende der Deutschen Jungzüchter, Hendrik Fiegel (Starnberg), lobte nach zwei Tagen. „Die Organisation in Elmshorn hat gut geklappt, und es standen gute Pferde zur Verfügung, die sehr verschieden waren .“ jem

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr zum Artikel
Niebüll
Foto: Holsteiner Jungzüchter: Rund 100 von ihnen trafen sich in Niebüll zur Landesmeisterschaft.

Der Jungzüchterclub Steinburg ist neuer und damit zum sechsten Mal Landesmeister der Holsteiner Jungzüchter. Auf Platz zwei kam im zehnten landesweiten Wettkampf der Holsteiner Pferdeliebhaber am vergangenen Wochenende in Niebüll der Vorjahressieger Pinneberg, gefolgt vom Jungzüchterclub Dithmarschen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3