1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Philip Loven gewinnt Auftaktspringen

CSI Neumünster Holstein International Philip Loven gewinnt Auftaktspringen

Philip Loven (DEN) mit Ulonka N erste Sieger gemeinsam mit Aggelos Touloupis (GRE) auf Coco Chanell in den beiden Abteilungen der medium Tour in two phases vor Christopher Frazer (GBR) auf Cajou und Esther Forkert auf Esperanza (Bremen Oberneuland).

Voriger Artikel
Feuer an der Horner Rennbahn in Hamburg
Nächster Artikel
Fulminanter Doppelsieg für Ingrid Klimke
Quelle: Sebastian Hass

Neumünster. Als erste Ehrung wurde die dänische und deutsche Nationalhymne zur besonderen Freude der vielen angereisten Teilnehmer aus dem nördlichen Nachbarland und des Foreign Judges Nils Meincke (DEN) gespielt.

Mr. Meincke ließ es sich auch nicht nehmen, die Gratulation in Begleitung des Holsteiner Förderpool Mitgliedes Achim Schulz (Havekost) persönlich vorzunehmen und die vielen Ehrenpreise zu überrei-chen.

Der Förderpool wurde erst vor 2 Jahren gegründet, um den Fortbestand des „kleinen“ internationalen Neumünster Turnieres zu sichern und auch weiterhin das zusätzliche internationale Angebot an die Reiter neben den etablierten VR Classics im Februar zu erhalten.

„Übrigens sind uns auch Bettina Schockemöhle als Veranstalter des Großen Holstenhallen Turniers und das Team der Holstenhallen GmbH um Dirk Iwersen sehr wohl gesonnen und helfen uns im Rahmen ihrer Möglichkeiten“, so der Turnierleiter Harm Sievers.

„Wir haben bisher guten Sport gesehen, der Boden ist fantastisch und die Reiter sind mit den Bedin-gungen zufrieden und das ist am Ende für uns das Wichtigste gemäß unserem Grundsatz "Von Rei-tern für Reiter". Damit setzt das Team Loven und Ulonkla N seine Siegesserie aus der grünen Saison und zuletzt beim CSI in Kiel nun auch in Neumünster fort.
Ulonka ist eine 12 jährige Holsteiner Stute von Chicago Z und dem Vollblüter Mytens XX (der nachhaltig in Schleswig Holstein gewirkt hat) und ist seit ihrer Geburt bei ihrem Züchter Uwe Nilsson in Meldorf beheimatet, grundsolide ausgebildet und dann in den großen internationalen Sport mit den nun vielen Siegen angekommen.

Rundherum zufriedene Gesichter gab es bei den Teilnehmern und Zuschauern in den Holstenhallen nach den ersten beiden Sporttagen. Besonders der Ponysport war wieder rasant und begeisternd.

„Es ist ja unwahrscheinlich, wie schnell die Kinder mit ihren Ponys hier durch den Parcours flitzen“, sagt auch Frau Lange aus Niebüll, den extra mit ihren drei Kindern angereist ist und die Messe mit Kinderland und dem Sport als gelungene Kombination bezeichnet.

„Wir haben hier schöne saubere Messehallen, die zum Bummeln und Einkaufen einladen mit einer wirklich außergewöhnlich guten Gastronomie. Der freie Eintritt gerade für die Familien schafft ja auch zusätzliche Möglichkeiten zum Shoppen. Wer weiß, ob wir sonst überhaupt losgefahren wären!“

In der ersten Quali der Großen Tour ging der Sieg an Conner unter Gordon Paulsen vor Miriam Schneider / Cartagena und Kai Rüder mit Cross Keys.

Das nationale Youngster Springen, ausgestattet von Grönwohldhof, ging an die Stute Cantuccini D unter Henry Delfs, die vom seinen Vater Claus Delfs selbstgezogen ist und von dem im Moment von den Holsteiner Züchtern hochgelobtem Clarimo (Mutter von Quinar) abstammt, der unlängst unter Rolf Göran Bengtsson den ersten Intern. Grand Prix gewinnen konnte.

Die Gratulation erfolgte durch den Eigentümer des Grönwoldhofes Manfred von Allwörden persönlich, der danach zu leckerem Kuchen und Torten aus der Schatztruhe der Bäckerei von Allwörden einlud in Kombination zu einem erfrischendem Heißgetränk von J.J. Darboven.

Manfred von Allwörden, bzw. sein Auto wird die Strecke nach Neumünster in den nächsten Tagen  noch öfter fahren müssen, da seine eigenen Zuchtprodukte z.B. unter seinem Bereiter, dem Griechen Aggelos Touloupis (GRE) in den internationalen Prüfungen an den Start gehen und am nächs-ten Wochenende dann insgesamt 4 selbstgezogene Hengste der Körkommission des Holsteiner Ver-bandes bei den Auktion – und Körtagen präsentiert werden.

Als tollen Ehrenpreis für Henry Delfs gab es einen hochdotierten Deckgutschein von der Hengststation „Maas J. Hell“, Herbert Ulonska in Klein Offenseth für die nächste Decksaison.

„Genau das ist es, was den „Goldenen Pferdeherbst“ hier im Norden ausmacht. Die Verbindung von Zucht und Sport, Züchtern und Reitern, Zuschauern und Ausstellern mit den Veranstaltungen Baltic Horse Show in Kiel, Trakehner Körung, Holstein International und der Holsteiner Körung – alles in nur 4½ Wochen und immer zu den gleichen Tagen im Oktober und November.

Zwei spannende Tage erwarten alle Zuschauer, die nicht nur im eigenen kostenlosen Live Stream zuhause schauen wollen, sondern zum Klönen, schnacken und shoppen und staunen.

Vorbereitet sind weitere Springen international und national, mitreißenden Showelemente mit Jungs aufs Pferd, feierliche Ehrungen, springenden Enduros, Voltige Darbietungen und eine einmalige Atmosphäre in den renovierten Holstenhallen zu Neumünster.

Infos, Starterlisten, Ergebnisse, Live Stream unter www.shs-holstein-international.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3