27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Endlich geht es los

DKB-Riders Tour Endlich geht es los

David Will aus Pfungstadt ist der Titelverteidiger bei der ersten Etappe der DKB-Riders Tour 2016 und bringt es auf den Punkt: „Es wird jetzt auch Zeit, dass es los geht!“. Mittwoch beginnt Horses & Dreams meets Denmark auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald.

Voriger Artikel
Shetlandpony "Princess" wurde von der Weide gestohlen
Nächster Artikel
So viele Teams waren noch nie dabei

Das Unternehmen Titelverteidigung in der DKB-Riders Tour beginnt für Janne Friederike Meyer jetzt bei Horses & Dreams in Hagen a.T.W.

Quelle: Stefan Lafrentz

Hagen. Am Samstag und Sonntag geht es um die DKB-Riders Tour, zunächst in der Qualifikation, dann am Sonntag in der Wertungsprüfung. Was erwartet die Fans von Pferdesport im DKB-Riders Tour-Format?

DKB-Riders Tour „Endlich geht es los!“

(Hagen a.T.W.) David Will aus Pfungstadt ist der Titelverteidiger bei der ersten Etappe der DKB-Riders Tour 2016 und bringt es auf den Punkt: „Es wird jetzt auch Zeit, dass es los geht!“ Es geht los. Heute beginnt Horses & Dreams meets Denmark auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald und birgt bis zum 24. April allerbesten Sport. Am Samstag und Sonntag geht es um die DKB-Riders Tour, zunächst in der Qualifikation, dann am Sonntag in der Wertungsprüfung. Was erwartet die Fans von Pferdesport im DKB-Riders Tour-Format?

Internationales Get-Together
Das Vier-Sterne-CSI lockt 96 Reiterinnen und Reiter aus 21 Nationen mit 288 Pferden nach Hagen a.T.W., darunter 48 Teilnehmer aus Deutschland. Zu den Promis zählt neben Titelverteidiger David Will die Gesamtsiegerin der DKB-Riders Tour 2015, Janne Friederike Meyer aus Hamburg, die in Hagen a.T.W. 2015 Zweite wurde. Die Konkurrenz ist beachtlich: Die sechsmalige Deutsche Meisterin Eva Bitter (Bad Essen), Weltklassereiter Marcus Ehning (Borken), DKB-Riders Tour-Sieger 2014, Holger Wulschner aus Passin. Irlands Nationenpreisreiter Cameron Hanley ist dabei, die Russin Maria Madenova, die zu den Top-Talenten ihres Landes gehört und die US-Amerikanerin Reed Kessler. Hochmotiviert ist vor allem auch Holger Wulschner, der 2014 die Gesamtwertung der DKB-Riders Tour gewann und das mit dem Auftaktsieg bei Horses & Dreams begann: „Für mich ist die erste Etappe doppelt wichtig, weil ich noch nicht weiß, ob ich ein Derbypferd habe.“  

DKB-Riders Tour am Samstag und Sonntag
Die Qualifikation zur Wertungsprüfung findet am Samstag ab 14.15 Uhr in einem Internationalen Springen mit Stechen (1,50m) statt und ist mit 30.000 Euro Preisgeld dotiert. Die besten 50 Paare dieser Prüfung, inkl. der vorqualifizierten Reiter starten am Sonntag ab 13.00 Uhr im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG, der ersten Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour zur Jagd auf die ersten Punkte. Diese Prüfung ist mit 75.000 Euro Preisgeld dotiert.

Mit neuen Partnern in die 16. Saison
Der Auftakt zu einer hochspannenden Saison in der internationalen Serie ist auch die Premiere der beiden neuen Hauptsponsoren, der BEMER Int. AG und mauser einrichtungssysteme GmbH & Co. KG. Zum mittlerweile sechsten Mal ist die Deutsche Kreditbank AG (DKB) Titelsponsor der sechs Etappen umfassenden internationalen Springsportserie in Deutschland.
 




 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3