2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Nachwuchs rockt den Derby-Park

Deutsches Spring- und Dressur-Derby Nachwuchs rockt den Derby-Park

Wenn das von J.J.Darboven präsentierte Deutsche Spring- und Dressur-Derby ruft, ist die Weltelite der Spring- und Dressurreiter zur Stelle. Das ist bekannt und lockt alljährlich in der Christi Himmelfahrts-Woche zig tausend Besucher nach Hamburg-Klein Flottbek.

Voriger Artikel
Gelungener Auftakt in die Grüne Saison
Nächster Artikel
Kein verspäteter Aprilscherz

Caroline Wilm mit Elfado konnten 2016 die Klassik Radio Derby-Challenge gewinnen.

Quelle: Thomas Hellmann

Hamburg. Der heilige Rasen im Derby-Park empfängt auch vom 24. bis 28. Mai wieder gestandene Pferdesporthelden, Welt- und Europameister, Olympiamedaillisten, Weltcup- und Derby-Sieger sowie die Stars der Longines Global Champions Tour und Global Champions League.

Aber jeder weiß, Sporthelden fallen nicht vom Himmel – weder bei den Reitern noch bei den Pferden. Und deswegen dürfen auch beim traditions- und legendenreichen Deutschen Spring- und Dressur-Derby die Stars von morgen nicht fehlen. Nicht weniger als vier verschiedene Touren widmen sich den zwei- und vierbeinigen Rohjuwelen im und unter dem Sattel.
Ganz im Zeichen der Derby-Tradition wären da zum Beispiel die beiden Dressur-Derbys im Nachwuchsbereich. Über zwei Qualifikationsprüfungen geht es für die Ponyreiter aus dem U16-Lager in das Finale im Deutschen Pony-Dressur-Derby präsentiert von Selleria Equipe, das am Sonntag im Ponywechsel entschieden wird, unmittelbar bevor die internationalen Grand Prix-Stars das 59. Almased Deutsches Dressur-Derby ausreiten. Auf Großpferden unterwegs und ebenfalls in einem Finale mit Pferdewechsel zu sehen, treffen sich die U25-Reiter am Samstagmittag zu ihrer Klassik Radio Derby-Challenge. Und auch hier ist der Modus des Pferdewechsels an Spannung kaum zu überbieten.

Im Springstadion feiern die U21-Reiter der norddeutschen Landesverbände ihr heißersehntes Finale im Eggersmann Junior Cup. Gleich zum Auftakt der Turnierwoche dürfen die Qualifikanten aus den Bundesländern Hamburg, Niedersachsen, Bremen und Schleswig-Holstein den Rasenplatz auf Wettkampftauglichkeit prüfen und den Sieger im Eggersmann Junior Cup 2017 feiern.
Eine seit vielen Jahren etablierte und auch bei den internationalen Springreiterstars äußerst beliebte Serie ist der KASK Youngster Cup, der sich explizit an sieben- und achtjährige Springpferde richtet. Hier haben die noch unerfahrenen Pferde die Chance, sich an die Atmosphäre eines Fünf-Sterne-Events zu gewöhnen, ohne gleich gegen die Routiniers unter dem Sattel antreten zu müssen. Nicht selten bekommt das Publikum hier ein künftiges Top-Pferd zu sehen, so sind über den Youngster Cup zum Beispiel Scott Brashs Hello M’Lord, Marcus Ehnings Comme il faut oder die Shootingstars der letzten Monate Cordess von Christian Kukuk auf internationaler Bühne durchgestartet. Somit ist der KASK Youngster Cup ein echter Blick in die Zukunft des internationalen Spitzenspringsports.
Informationen über den Reitsportklassiker in Hamburg gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3