16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Durchwachsenes Wetter, starke Leistung

Eutiner Sommerturnier Durchwachsenes Wetter, starke Leistung

Das Eutiner Sommerturnier war  - wie immer – mit großen Teilnehmerfeldern besetzt. Vor allem die Prüfungen in den unteren Klassen litten nicht unter dem durchwachsenen Wetter. Starke Leistungen zeigten im Regen vor allem die Gäste der Sonneninsel Fehmarn.

Voriger Artikel
Traumresultat für Vitalis und Isabel Freese in Bettenrode
Nächster Artikel
Schwedisches Königspaar auf Marktplatz gefeiert

Elmar Gundel gewann den Großen Preis von Eutin.

Quelle: hfr

Eutin. „Unsere Förderung der Reiter im unteren und mittleren Bereich wird gut angenommen“, sieht der Vorsitzende des veranstaltenden Reitvereins Malente Eutin (ORV) das Engagement der Ehrenamtler bestätigt. Er wurde am Turniersonntag für seinen langjährigen Einsatz geehrt. Grund zur Freude hatte am Ende des viertägigen Turniers unter anderem ein Profi: Elmar Gundel (Curau) gewann die hochkarätigste Springprüfung der Veranstaltung, S*-Springen mit Siegerrunde, mit dem neunjährigen Holsteiner Wallach Chico (0 Fehler in 42.55 Sekunden). Er verdrängte im „Großen Preis von Eutin“ seinen Reiter-Kollegen Jörgen Köhlbrandt (Fehmarn) mit der gleichaltrigen Holsteiner Stute Zeelena auf Rang zwei (0/43.88).

Der dritte im Bunde, Sven Gero Hünicke, ebenfalls Fehmarn, wurde mit Sunshine Brown und einem Abwurf dritter (4/37.28), kam aber dafür mit Annabella C im Punktespringen der Klasse S auf Rang eins. Und auch der erste Rang im Youngster-S ging auf das Konto des Fehmarnschen Ringreitervereins – Rainer Schulz und der achtjährige Clint Eastwood überzeugten. Immerhin gleich sechs schwere Dressuren waren außerdem ausgeschrieben, von denen die anspruchsvollste, der Intermediaire I (S**), von Eva-Maria Junkelmann im Sattel von Carl der Große gewonnen wurde (762,50 Punkte). Die Züchterin des Sieger-Stutfohlens im Holsteiner Körbezirk Plön lebt zwar in Helmstorf, startet aber ebenfalls für Fehmarn.

Insgesamt waren von Donnerstag bis Sonntag in Prüfungen vom Führzügel-Wettbewerb für die Kleinsten bis zum Großen Preis rund 1400 Reiter-Pferd-Kombinationen am Start in 46 Prüfungen. In der Tat rein logistisch schon eine eindrucksvolle Förderung des Reitsports in der Region.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3