15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Vielseitige Reiterin mit großen Plänen

Franziska Keinki Vielseitige Reiterin mit großen Plänen

Franziska Keinki hat große Pläne: Die 24-Jährige, die in Sibstin lebt und in Rostock Agrarwissenschaften studiert, wurde nach 2015 auch 2016 mit ihrem Holsteiner Wallach Lancaster Zehnte der Deutschen Meisterschaften in der Vielseitigkeit (CIC3*) in Luhmühlen.

Voriger Artikel
Unverwechselbar, einzigartig, legendär
Nächster Artikel
Er prägte die Pferdezucht in Schleswig-Holstein

Grund zum Strahlen: Die 24-jährige Franziska Keinki aus Sibstin und ihr Holsteiner Wallach Lancaster haben es zusammen weit gebracht.

Quelle: Mireta von Rantzau

Sibstin. Heute gehört sie dem B-Kader in der Königsdisziplin der Reiterei an.

 Ein (erneuter) Nationenpreis-Einsatz ist das erklärte Ziel der Buschreiterin für 2017, denn ihr Ritt 2016 im Nations Cup des CICO3* im belgischen Waregem war – bei aller gebotenen Anerkennung – das Streichergebnis der siegreichen (jungen) deutschen Mannschaft aus vier Startern, davon drei U25-Reiter. Ein beachtlicher 17. Platz kam in der anspruchsvollen Prüfung nach einem Geländeritt ohne Hindernisfehler im Einzel heraus. Den Augenblick, „ganz oben auf dem Treppchen zu stehen“, wird die Sportlerin „nicht so schnell vergessen“, wie sie bekennt. „Das ist ein sehr besonderer Moment.“ Und so einen hat sie öfter erlebt im vergangenen Jahr. Dritte wurde die Zehnte der DM in der Gesamtwertung des U25-Förderpreises für junge Vielseitigkeitsreiter, sammelte in ihrer Karriere immerhin bereits 3460 Ranglistenpunkte im „Busch“, startet in dieser Disziplin mittlerweile in der zweithöchsten Leistungsklasse: V2.

 Unter dem Sattel hatte Franziska Keinki in Waregem sowie in Luhmühlen Lancaster, genannt „Champion“, inzwischen 17, mit dem sie vor zehn Jahren ihre erste A-Platzierung erritt. „Wir haben es ganz schön weit geschafft“, blickt sie zurück. 2011 kam in Bredeneek bei Preetz ihre erste Zwei-Sterne-Platzierung (Platz 4) hinzu, ein Jahr später sammelte die Amazone Erfahrungen beim Olympiateilnehmer und langjährigen deutschen Vielseitigkeits-Bundestrainer Chris Bartle in England mit Ringwood Snip und Lancaster Platzierungen im Ein- und Zwei-Sterne-Bereich. „Lancaster passt immer auf mich auf – das ist im Gelände besonders wichtig“, so die Sportlerin in einem Interview. Durch ihn ist die Studentin „in den Leistungssport hineingerutscht, das war eigentlich so nicht geplant“, wie das Mitglied im Pferdesport Förderverein Süseler Baum zugibt.

 Immerhin stammt die gebürtige Eutinerin nicht aus einer Reiter-Familie, was den Einstieg in den Amateur- oder gar in den Profisport nicht gerade erleichtert – die meisten auf diesem hohen Niveau erfolgreichen Reiter haben einen Pferde-Hintergrund. „Die Familie steht aber voll hinter mir, sonst würde es auch nur schwer gehen“, gibt die ehrgeizige junge Frau zu, die neben dem Studium – das sie im kommenden Winter mit einer Bachelor-Arbeit abschließen will – auf dem Dorotheenhof von Falk Stankus in Sibstin täglich bis zu fünf Pferde reitet.

 Für die „Krone“ der Reiterei ist eine besondere Disziplin erforderlich, denn es müssen sowohl das Springen über feste Geländehindernisse, als auch das Parcoursreiten und die Dressur beherrscht werden. Franziska Keinki erklärt es so: „Es kommt auf eine gelassene Dressur an, geht ums vorsichtige Springen und einen schnellen Ritt im Gelände. Die Balance dazwischen zu finden, ist eine Herausforderung.“ Insbesondere, weil Lancaster mit seinen 17 Lenzen in einem Alter ist, in dem andere Pferde langsam aus dem Sport genommen werden, müsse sie klug planen, wie Kraft, Kondition und Rittigkeit weiter optimiert werden können. Aktuell sei der Braune „super fit“, buckele manchmal sogar „vor Freude“, soll in 2017 jedoch nur „sehr gezielt“ eingesetzt werden. Wie gesagt, ein Nationenpreis-Einsatz ist erklärtes Ziel, wenn erneut ein Auftritt auf dem Treppchen dabei herauskommt, umso besser.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3