21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Daumen drücken für Marvin Heinze

Fünfgangreiter auf der Weltmeisterschaft Daumen drücken für Marvin Heinze

Der 20-Jährige rollt mit seinem Hengst Myrkvi vom Quillerhof bei der Islandpferdeweltmeisterschaft in Dänemark das Feld von hinten auf. Als einer der letzten Starter setzte er sich in der Vorentscheidung in der Disziplin Fünfgang mit einem beeindruckend harmonischen Ritt ganz an die Spitze seiner Altersklasse und kam sogar auf den fünften Platz in der Gesamtwertung mit den Erwachsenen mit einer Note von 6,87.

Voriger Artikel
Selbstbewusst, genügsam und leistungsstark
Nächster Artikel
Deutsche Stuten holen Gold, Silber und Bronze

Marvin Heinze mit Myrkvi vom Quillerhof in der Töltprüfung T2.

Quelle: Michael Rasmussen

Auch im Tölt lief es gut für das deutsche Nachwuchstalent: Er konnte sich ebenso für das A-Finale seiner Alterklasse in der Töltprüfung T2 qualifizieren. Das Finale dieser Prüfung findet am Freitag statt. Das Fünfgang-A-Finale der Jungen Reiter folgt am Samstag. Die Prüfungen der 13. Auflage der Islandpferde Weltmeisterschaft laufen bereits seit Montag. Noch bis Sonntag messen sich die besten Islandpferde und Reiter in den für die Rasse spezifischen Gangprüfungen. Lara Balz aus der Schweiz, die amtierende Weltmeisterin dieser Disziplin, ist Marvin jedoch dicht auf den Fersen und zieht hinter ihm ins Finale ein. Es bleibt also zu hoffen, dass Marvins Traum von der Goldmedaille am Samstag wahr wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3