17 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Fulminanter Doppelsieg für Ingrid Klimke

Nürnberger Burg-Pokal Fulminanter Doppelsieg für Ingrid Klimke

An Ingrid Klimke und ihren Pferden Geraldine und Franziskus ging in der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL im Rahmen der Faszination Pferd kein Weg vorbei. Die sympathische Amazone gewann den Wettbewerb im Sattel von Geraldine mit erstklassigen 76,073 Prozent.

Voriger Artikel
Philip Loven gewinnt Auftaktspringen
Nächster Artikel
200 Reiter, 22 Nationen, ein Turnier

Ingrid Klimke auf Geraldine.

Quelle: Nürnberger Burg-Pokal

Nürnberg. Direkt dahinter folgte sie mit Hengst Franziskus und 75,220 Prozent. „Das war eine tolle Generalprobe für das Jubiläumsfinale im  Dezember in Frankfurt“, freute sich die Pferdesportlerin.

Freuen durfte sich auch Nachwuchscrack Jil-Marielle Becks. Sie erkämpfte sich im Sattel von Damon’s Satelite den dritten Platz. Das Paar erzielte insgesamt 74,220 Prozent. Da die Pferde von Ingrid Klimke bereits für Frankfurt qualifiziert sind, rückte Becks nach und darf sich jetzt auf ihren ersten Start im Jubiläumsfinale des NÜRNBERGER BURG-POKAL freuen. „Damit hab ich überhaupt nicht gerechnet“, verriet die glückliche Reiterin. Auf den Plätzen vier und fünf folgten Charlott-Maria Schürmann mit Robinho (73,00) und Carola Koppelmann mit Delacroix  (69,585).

Nachwuchsförderung wird beim Hauptsponsor NÜRBERGER Versicherung seit Jahren groß geschrieben. Für die jungen Reitertalente im Freistaat standen am Samstag die Finalprüfungen im  NÜRNBERGER BURG-POKAL der Bayerischen Junioren auf dem Programm.  Hier sicherten sich zwei Amazonen die goldenen Siegerschleifen: In der Dressurprüfung der Klasse L setzte sich Delina Söder mit ihrem Pferd Schapur durch. Das Paar erhielt die 70,234 Prozent. Im Parcours ging kein Weg an Helena Graf vorbei. Im Sattel von La Voltra gewann sie die Stilspringprüfung der Klasse L im Stechen fehlerfrei in 32,94 Sekunden.  

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL ist die weltweit bedeutendste Serie zur Förderung junger Dressurpferde und wird aktuell zum 25. Mal ausgetragen. Ideengeber dieses Wettbewerbs ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Präsidiumsmitglied der FN. Aus dieser Talentschmiede des deutschen Dressursports gingen bislang 38 Medaillengewinner bei internationalen sportlichen Großereignissen hervor, zuletzt bei den Spielen in Rio de Janeiro. Dort holte die deutsche Equipe mit den BURG-POKAL-Pferden Desperados, Showtime und Weihegold die Goldmedaille, zudem gewannen Isabell Werth Silber und Kristina Bröring-Sprehe Bronze im Einzel.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Reitsport Pressemitteilung

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3