9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreicher Start beim Westernturnier

Galloway Star Ranch Erfolgreicher Start beim Westernturnier

Rund 50 Reiter aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg, Brandenburg und Dänemark haben sich auf dem Westernreiterhof „Galloway Star Ranch“ in Giekau-Gottesgabe in den Disziplinen Reining, Ranchriding, Working-Cowhorse und Cutting miteinander gemessen.

Voriger Artikel
Kendra Brinkop holt U25-Pokal
Nächster Artikel
Jetzt für Ingrid Klimke abstimmen

Nathalie Kleinhans und ihre sechsjährige Quarter Horse Stute GK Sugar Ruff Bella sammeln ihre ersten Turniererfahrungen.

Quelle: Jessica Bunjes

Giekau. 

Das Westernturnier ist das einzige, und war inzwischen das zweite, der American Quarter Horse Association (AQHA) im Land zwischen den Meeren, zu dem für einige Klassen auch Mitglieder der Ersten Westernreiter Union HH/SH (EWU) zugelassen wurden.

Eine junge Starterin aus Schleswig-Holstein war Nathalie Kleinhans (Itzehoe), die ihre erst sechsjährige Quarter Horse Stute GK Sugar Ruff Bella ans Turnierleben gewöhnte. „Ich habe sie seit vier Jahren, bilde sie selber aus – bei uns war es Liebe auf den ersten Blick“, erzählt die 19-Jährige, die mit dem Vierbeiner in der besonderen Buckskin-Farbe – ein Goldbronze-Ton im Fell bei schwarzer Mähne und Schweif – im vergangenen Jahr auf ihren ersten drei Westernturnieren gestartet ist.

Begeistert für diese Art des Reitsports hat sie Mutter Angela, ebenfalls Besitzerin eines Quarter Horses. Sie sagt: „Westernreiten ist einfach total entspannt, mir gefällt es deswegen besser als alle anderen Disziplinen.“ Für sie und Tochter Nathalie war der Start in Giekau eine schöne Bestätigung: Nathalie belegte in den Reining-Klassen der Jungen Reiter zweimal den ersten Platz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3