27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Vielversprechende Vierbeiner in der Auktion

Gestüt Hohenschmark in Grebin Vielversprechende Vierbeiner in der Auktion

Zum dritten Mal kommen auf dem Trakehner Gestüt Hohenschmark in Grebin (Kreis Plön) vielversprechende Sportpferde unter den Hammer: Gestütsinhaber Norbert Timm lädt für kommenden Sonnabend, 4. Juni, ab 20 Uhr, zur Gestütsauktion.

Voriger Artikel
Über den Weidezaun geschaut – die Betriebetour 2016
Nächster Artikel
Pferde gehören hier zur Familie

Gestatten: Benny. Der süße Palominoscheck-Shettyhengst ist eines der Versteigerungsfohlen auf der Gestütsauktion in Grebin.

Quelle: Martina Timm

Grebin. Bevor Auktionator Volker Raulf (Nordrhein-Westfalen) die ersten Gebote einfordert, werden die Pferde ab 17 Uhr präsentiert, und um 18.30 Uhr beginnt „die kleinste Fohlenschau Schleswig-Holsteins“ mit den Mini-Shettys von Hohenschmark. Geboren und/oder aufgewachsen sind auf dem idyllischen Gelände in der Nähe von Plön Ausnahmepferde wie die Trakehner Hengste Millennium und Sohn Sir Sansibar sowie die Stute Zikade, Bundeschampioness und Finalistin der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde. Rund 20 Stuten, Fohlen und Reitpferde kommen am Sonnabend zur Versteigerung, acht von ihnen sind zum sofortigen Turniereinsatz bereit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3