18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Glanzvolle Premiere beim Derby

Global Champions League Glanzvolle Premiere beim Derby

Sie wurde mit Spannung in Hamburg erwartet, die Global Champions League, die ihre Premiere im Rahmen des Deutschen Spring- und Dressur-Derbys gefeiert hat. Am Freitagabend war es dann soweit: Vorhang auf und Rasen frei für die Teams mit den illustren Namen wie Shanghai Swans, Paris Jets und Vienna Eagles.

Voriger Artikel
Mario Stevens gewinnt zweite Qualifikation
Nächster Artikel
Internationales Starterfeld präsentiert sich

Die gewinnenden Teams mit Initiator Jan Tops und Derby-Chef Volker Wulff.

Quelle: Thomas Hellmann

Hamburg. Es war eine glanzvolle Premiere, die viel Spannung und einen ganz neuen Look in den Derby-Park trägt. Fünfköpfig sind die Teams der Global Champions League, die im einheitlichen Look auftreten und immer zwei Reiter-Pferd-Paare in den Parcours schicken. Zwei Umläufe gibt es zu bewältigen. Im ersten treten zwölf Teams an, die besten acht dürfen noch eine zweite Runde auf dem herrlichen Rasen in Klein Flottbek starten. Die beste Mannschaftsleistung lieferte das Team Valkenswaard United ab, vertreten durch den 60-jährigen Altmeister John Whitaker (GBR) und den 20-jährigen Wunderknaben Bertram Allen (IRL). Der ältere saß auf dem jüngsten Pferd der Prüfung, dem erst achtjährigen Cassinis Chaplin, der jüngere auf dem inzwischen 18-jährigen Romanov. Zusammen war das Quartett unschlagbar und verwies das Team Antwerp Diamonds (Audrey Coulter/USA mit Alex und Harrie Smolders/NED mit Bokai) auf Platz zwei. Dritter wurde das Team Rome Gladiators (Laura Kraut/USA mit Confu und Marlon Modolo Zanotelli/BRA mit Valetto JX). Valkenswaard United konnte bei allen bisherigen Stationen der League hohe Punktzahlen sammeln und dominiert nach einem Drittel der Saison das Ranking vor den Monaco Aces und den Antwerp Diamonds. Nächste Station der Global Champions League ist Madrid.

Im Rosemarie Springer Preis, der Qualifikation zum U25-Dressur-Derby empfahlen sich drei junge Amazonen für das Finale am Sonnabendvormittag. In der Qualifikationsprüfung siegte Ann-Kristin Arnold mit Rio de Janeiro vor Caroline Wilm mit Elfado und Raika-Marie Rosch mit Felicity D. Im Preis des Ausbildungsstalles Jürgen Böckmann wurde die zweite Qualifikation im Deutschen Pony-Dressur-Derby entschieden. Diese gewann Vorjahres-Derby-Sieger Jacob Schenk mit Grenzhoehes My Ken vor Ricarda Franziska Peukert mit Golden Gate N und Anna Schölermann mit Caspari HE WE. Beide Qualifikationen ausgewertet ergeben sich folgende Finalisten für das Pony-Dressur-Derby, präsentiert von Selleria Equipe am Sonntagmorgen, das - wie bei den Großen - im Ponywechsel ausgeritten wird: Jacob Schenk mit Grenzhoehes My Ken, Luna Laabs mit Dow Jones und Ricarda Franziska Peukert mit Golden Gate N.
  
 Informationen über den Turnierklassiker in Hamburg Klein Flottbek gibt es unter  www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen.
 Tickets gibt es noch an der Tageskasse direkt am Derby-Park während der gesamten Veranstaltung.
 
 Das Derby im TV: 
 
 Sonnabend, 7.5. - NDR – Sportclub Live Reiten – 15.30-17.30 Uhr
 Sonntag, 8.5. - NDR – Sportclub Live Reiten – 14.30 – 16.00 Uhr
 Sonntag, 8.5. – ARD – Sportschau Live – 16.30-17.15 Uhr
 
 Außerdem überträgt ClipMyHorse.TV live aus dem Derby-Park.
 
  ERGEBNISSE, 06. Mai 2016
 
  -SPRINGEN-
 
 
  Global Champions League of Hamburg 2016
 
  GCL Team Competition
 
 
  1. Valkenswaard United, 0/150,29
 
     John Whitaker, Cassinis Chaplin
 
     Bertram Allen, Romanov
 
  2. Antwerp Diamonds, 0/153,92
 
     Audrey Coulter, Alex
 
     Harrie Smolders, Bokai
 
  3. Rome Gladiators, 4/150,21
 
     Laura Kraut, Confu
 
     Marlon Modolo Zanotelli
 
  4. Monaco Aces, 4/150,37
 
     Schuyler Riley, Dobra de Porceyo
 
     Daniel Bluman, Conconcreto Apardi
 
  5. Vienna Eagles, 4/152,77
 
      Rodrigo Pessoa, Status
 
      Lauren Hough, Waterford
 
  6. Cannes Stars, 4/154,73
 
      Marco Kutscher, Quadros
 
      Roger Yves Bost, Sunshine du Phare
 
  
 
  Global Champions League 2016
 
  Current overall Standings after leg 5 in Hamburg (GER)
 
  
 
 1. Valkenswaard United, 130
 
 2. Monaco Aces, 119
 
 3. Antwerp Diamonds, 116
 
 4. Rome Gladiators, 100
 
 5. Shanghai Swans, 95
 
 6. Cascais Charms, 94
 
 7. Cannes Stars, 93
 
 8. Miami Glory, 90
 
 9. Doha Fursan Qatar, 90
 
 10. Paris Jets, 88,5
 
 11. Vienna Eagles, 83,5
 
 12. Madrid in Motion, 73

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3