22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Gute Pferde, gute Preise

Herbst-Auktion Gute Pferde, gute Preise

Holsteiner im Glück: Ausverkaufte Halle zur 45. Holsteiner Herbst-Auktion und Hengstkörung in Neumünster, gute Pferde und vor allem gute Preise: Der Zuchtverband des laut Weltzuchtverband auch 2015 wieder besten Springpferdes auf dem Erdball hat allen Grund, zufrieden in eine wohl verdiente Winterpause zu gehen.

Voriger Artikel
Große Show der Reitvereine verspricht tolles Theater
Nächster Artikel
Drei Generationen Witt aus Wellinghusen

Reservesieger der Holsteiner Hengstkörung: Central Park v. Casall (Stamm 318D2) aus der Zucht von Lothar Steuer (Pansdorf), ausgestellt von Harm Sievers (Tasdorf) und Karin Rauert (Fehmarn). Herbert Ulonska ersteigerte den Schwarzbraunen für 100000 Euro für den Stall Maas J. Hell in Klein Offenseth.

Quelle: Janne Bugtrup

Neumünster. Der Holsteiner Siegerhengst ist in der ausverkauften Holstenhalle von Neumünster frenetisch gefeiert worden: Charleston von Cascadello I aus der Kantu von Cantus-Landadel (Stamm 7126) stammt aus der Zucht von Heiko Büttner (Schafstedt) und war von der Hennings und Hennings GbR (Bendorf) und Dieter Mehrens (Struvenhütten) vorgestellt worden. „Der Schimmel zeigte beim Freispringen perfektes Vermögen, eine überragende Manier und konnte sich hervorragend bewegen“, lautete das Urteil der Körkommission. Unter der Regie von Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen hatten Michael Gonell, Wulf-Hinrich Hamann, Claus-Heinrich Petersen und Christian Thoroe 61 Holsteiner Junghengste begutachtet.

Zwei „Dressurhengste“ haben im Reigen der besten Springpferde der Welt bestanden: Alsandair v. Ampère (Stamm 474A) aus der Zucht von Ludwig Zierer (Kollbach) und der Totilas-Sohn Tocanto aus der Zucht und dem Besitz von Reimer Nagel (Marne). Im Schnitt kostete ein gekörter Hengst 82500 Euro. „Die Preise spiegelten die überdurchschnittliche Qualität wider“, so Dr. Nissen. Die nicht gekörten Hengste wurden von Auktionator Uwe Heckmann für durchschnittlich 20300 Euro zugeschlagen. Für Hennings/Mehrens gab es hier das Triple: Die Besitzergemeinschaft, die neben dem Sieger noch Prämienhengst Cantesini vorgestellt hatte, brachte auch den teuersten nicht gekörten Hengst zur Auktion, Casandus, wie Charleston ebenfalls ein Cascadello I-Sohn. Der Hammer fiel bei 40000 Euro.

Traditionell werden auf der Herbstauktion auch Holsteiner Reitpferde hiesiger Besitzer versteigert. „Die Auktion ist eine großartige Sache, denn hierher kommt Publikum aus aller Welt, an das der normale Verkäufer nicht herankommt“, erklärte Züchterin Karin Blöcker aus Nettelsee. Für sie war die dreitägige Veranstaltung mit „Herzrasen“ verbunden, wie sie erzählte. Grund: Eines der beiden teuersten Pferde, Consoto von Cancara, stammt aus ihrem Stall (Aussteller: Wilfried Wiederer, Wonfurt). Der vierjährige Schimmelhengst war bereits im Vorfeld als ein Favorit auf die Preisspitze gehandelt worden und letztlich nur vom fünfjährigen Casall-Sohn Count Ebony aus der Zucht von Andreas Utesch (Malkendorf) übertroffen worden. Er wechselte für 120000 Euro in den Besitz von Neukunden aus Bulgarien.

Consoto wurde vom Spitzenreiter Kent Farrington, international für die USA erfolgreich, für 100000 Euro ersteigert und soll in Hunterprüfungen an den Start gehen. „Ich habe Consoto schon als Fohlen über die Verbandsauktion verkauft, das war okay, da ich keinen Hengst aufziehen kann“, bekannte Züchterin Blöcker, nachdem sie Aussteller Wiederer zum hochpreisigen Verkauf ihres Zuchtprodukts gratuliert hatte. „Das gönnen wir Pferdeleute uns untereinander, denn manchmal muss man gut verkaufen, sonst bleibt am Ende nichts über“, so Blöcker, die aus derselben Mutter, Lexika, noch ein Stutfohlen von Quiran im Stall hat. „Sie soll bleiben, denn Lexika ist schon 18 und als Züchter darf man nicht kurzfristig denken.“

Auktionator Heckmann versteigerte die 32 Elite-Reitpferde für im Schnitt 41078 Euro an ausländische Käufer aus Australien, Belgien, Brasilien, Bulgarien, Frankreich, Großbritannien, Schweden, Türkei und den USA.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3