13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kandidaten für die Holsteiner Frühjahrsauktion werden vorgestellt

Holsteiner Verband Kandidaten für die Holsteiner Frühjahrsauktion werden vorgestellt

Die Holsteiner Frühjahrsauktion, die in diesem Jahr am 19. März in Elmshorn stattfindet, wirft ihre Schatten voraus. Am Dienstag, 8. März, werden die Kandidaten ab 19.00 Uhr das erste Mal in der Fritz-Thiedemann-Halle gezeigt, im Anschluss daran können die Interessenten ihren Favoriten ausprobieren.

Voriger Artikel
Gießelmann Kürsieger in Belgien
Nächster Artikel
Dressur ist Trumpf in Klein Flottbek

Springblut pur: Ein fünfjähriger Casall-Corrado I-Sohn bereichert die diesjährige Frühjahrsauktion des Holsteiner Verbandes.

Quelle: Jessica Bunjes

Elmshorn. 30 vier- bis siebenjährige Holsteiner Nachwuchspferde mit einer breiten Abstammungsvielfalt haben die strengen Selektionskriterien des Teams rund um Auktionsleiter Peter Glisic erfüllen können. Calido I, Casall, Cassini I oder Contender, das sind Vererber, die die Herzen der Sportreiter höher schlagen lassen.  Sie werden mit Nachkommen die Frühjahrsauktion ebenso bereichern, wie Söhne bzw. Töchter von Catoo, Cayado, Crawford, Connor, Nerrado oder Lyjanero, die noch am Anfang einer Vererberkarriere stehen. Ein besonderes „Bonbon“ der diesjährigen Kollektion dürfte der Contender-Sohn Connected sein, im vergangenen Jahr Finalist im Bundeschampionat der fünfjährigen Springpferde. „Wir freuen uns, dass dieses Pferd unsere diesjährige Auktionskollektion bereichern wird“, sagte Peter Glisic. Große Hoffnungen gelten auch einem fünfjährigen Legolas-Sohn, der die unter Laura Kraut (USA) international sehr erfolgreiche Zeremonie v. Cero zur Mutter hat, dem fünfjährigen Vollbruder des Prämienhengstes der letzten Körung Diamar v. Diarado –Con Capitol  oder dem ebenfalls fünfjährigen Vollbruder zu Levland v. Levantos I-Corrado I, der unter Peter Wylde in den Vereinigten Staaten hoch erfolgreich ist. Alle drei Pferde wissen sowohl im Freispringen als auch beim Sprung unter dem Sattel zu überzeugen. „Etliche Pferde haben Platzierungen in Springpferdeprüfungen bis zur Kl. M aufzuweisen“, berichtet Peter Glisic.  Die jüngeren Pferde haben das Auswahlteam, das ganz Deutschland bereist hat, um talentierte Pferde für die Holsteiner Auktion zu finden, im Freispringen überzeugen können. „Ich denke, dass wir mit diesen qualitätsvollen Pferden optimistisch der diesjährigen Frühjahrsauktion entgegensehen können“, meint Peter Glisic.

Für die Vereinbarung eines individuellen Probetermins oder für weitere Informationen zu dem diesjährigen Auktionslot steht Ihnen das Holsteiner Auktionsteam gern unter der Telefonnummer  04121-49 79 41 zur Verfügung.

 

Weitere Termine:

Dienstag, 8.03. - 19:00 Uhr

Präsentation der Auktionspferde – anschl. Gelegenheit zum Ausprobieren 

 

Mittwoch, 09.03. – Mittwoch, 16.03. - 09:00 bis 12:00 Uhr

Offizielles Training mit anschließendem Ausprobieren

 

Samstag, 19.03. - 16:00 Uhr

Präsentation der Auktionspferde

 

Samstag, 19.03. - 19:00 Uhr

Beginn der Auktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Reitsport Pressemitteilung

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3