8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Casall wird dem Sport den Rücken kehren

Holsteiner Hengst Casall wird dem Sport den Rücken kehren

Der Holsteiner Hengst Casall Ask ist das wohl meistgefeierte Holsteiner Pferd und auf dem Höhepunkt seiner Karriere angekommen. „Nun ist es jedoch an der Zeit, dem Sport den Rücken zu kehren“, teilte der Verband jetzt mit.

Voriger Artikel
Gäste aus dem Ausland haben das Internationale Festhallen Reitturnier anvisiert
Nächster Artikel
Barfuß durch den Winter?

Der in Breitenburg lebende Schwede Rolf-Göran Bengtsson wird mit dem Holsteiner Hengst Casall Ask auf Abschiedstournee gehen.

Quelle: Janne Bustrup

Elmshorn. Leicht haben sich die Beteiligten mit dieser Entscheidung nicht getan. Denn Casall sei mit seinen 17 Jahren zwar fit „wie eh und je“, die Belastungen im Spitzensport sind allerdings groß. „Er liebt den Sport und das Siegen, und es wird für ihn eine große Umstellung, nicht mehr mit zum Turnier zu fahren“, sagt sein Reiter Rolf-Göran Bengtsson. „Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, ihn allmählich aus dem Sport zu nehmen und nicht abrupt.“ Und auch den Fans soll ein Abschied möglich gemacht werden. Daher wird sein Reiter, der in Breitenburg lebende Schwede, den Hengst auf ausgewählten Turnieren ein letztes Mal vorstellen.

Los geht die Abschiedstournee beim CSI in Genf am zweiten Dezember-Wochenende. Danach folgen Stationen wie Basel oder Zürich, wo Casall im vergangenen Jahr in die Platzierungen sprang. Ein Höhepunkt wird die Göteborg Horse Show im Februar werden. Das ist nicht nur Heimat des Reiters, sondern auch eine Fanhochburg des Pferdes. „Die Verabschiedung in Schweden ist ein Wunsch von Rolf Bengtsson, dem wir gerne nachkommen, denn ohne ihn wären wir mit Casall nicht da, wo wir jetzt sind“, so Norbert Boley, Geschäftsführer der Hengsthaltungs GmbH des Holsteiner Verbandes.

Der große Abschied in Deutschland ist beim Hamburger Spring-Derby im Mai geplant, wo vor 14 Jahren die außergewöhnliche Karriere des Holsteiner Verbandshengstes begann, und zwar in einer Etappe der Global Champions Tour. Das ist die weltweit höchst dotierte Springsportserie, die Casall Ask zum Ende seiner Karriere im vergangenen November gewann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3