17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Trainieren für große Ziele

Holsteiner Jungzüchter Trainieren für große Ziele Trainieren für große Ziele

In diesen Wochen wird in den verschiedenen Holsteiner-Jungzüchterclubs des Landes Vormustern, Pferdebeurteilung und Theorie geübt. Ziel: das zehnte Jungzüchterwochenende am 9.und 10. April auf der Anlage des Reitervereins Nordfriesland in Niebüll. Noch werden Teilnehmer zugelassen, Nennungsschluss ist der 6. März.

Voriger Artikel
Amazone auf dem Sprung
Nächster Artikel
Hainsmühle muss wegen Pferdesteuer schließen

Vormustern im Gleichschritt mit dem Pferd: Frederike Hauck (Rendsburg) beim Landeswettkampf der Jungzüchter 2015 auf Gestüt Pohlsee. Im April werden die Landesbesten 2016 ermittelt.

Quelle: Janne Bugtrup

Niebüll. Aus den zehn Jungzüchterclubs in Schleswig-Holstein werden über 100 Starter zwischen sechs und 60 Jahren zum großen Landeswettbewerb der Nachwuchszüchter erwartet. Die müssen nicht unbedingt jung, sollten aber eben noch keine Profis in der Sache sein. Gefordert werden die Disziplinen Vormustern, Pferdebeurteilung im Exterieur und im Freispringen sowie die Theorie. „Diese Beschäftigung mit dem Pferd ist eine gute Alternative zum Reiten oder auch eine gute Ergänzung“, erklärt Inken Gräfin von Platen Hallermund (Friederikenhof), Jung- und Neuzüchterbeauftragte des Holsteiner Verbandes. Sie freut sich auf Neugierige, die sich in die Riege der Jungzüchter einreihen.

Am Start des Landeswettkampfs werden sogar amtierende Weltmeister sein, denn die Holsteiner (im erfolgreichen „Seniors Team“ waren Jos Muffels, Tjark Roll, Jana Ehlers und Johanna Boysen) haben im internationalen Vergleich zum dritten Mal bestanden. Aber auch Jugendliche, die zum ersten Mal einen derartigen Wettbewerb bestreiten, bekommen im April mit Schützenhilfe der Routiniers ihre Chance. Die Jungzüchterbeauftragte betont: „Dass es vordere Plätze nur für wettkampferfahrene Teilnehmer gibt, ist nicht gesagt. In der Pferdebeurteilung wurde das Ranking schon manches Mal auf den Kopf gestellt. Denn hier muss das Wissen auf einer Linie mit den Richtern sein.“ Erklärung: Die Teilnehmer mit den wenigsten Abweichungen zu den Richternoten haben die Nase vorn.

Im Training hat der Jungzüchterclub Stormarn-Lauenburg seine Favoritenrolle behauptet, aber noch ist für das Nahziel im April, und natürlich auch für das Fernziel, den Bundeswettkampf vom 10. bis 12. Juni in Elmshorn, alles offen. Übrigens: Ab dem 26. Lebensjahr fallen das Vormustern und die Theorie weg. Zur Vorbereitung reichen für die älteren Semester daher Beurteilungstraining und vorhandenes Wissen aus. Achtung: Wer sich dem Wettkampf stellt, muss auch auf der Party bestehen. Ein Shuttle sorgt für sicheren Transport zwischen Feier in der „Gaststätte Friesenhof“ und der Übernachtungsstätte im Schulzentrum Niebüll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3