18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Hans-Thorben Rüder holt sich Auftaktsieg für Lotto 3plus1

Leck Hans-Thorben Rüder holt sich Auftaktsieg für Lotto 3plus1

Er machte keinen Hehl aus seinen Ambitionen: „Das Finale ist in der ehemaligen Kieler Ostseehalle, das ist ein Superturnier für uns alle – gerade für die Holsteiner Reiter – und wir haben dort die Chance diese Superserie dort zu beenden und da geht es ja auch um sehr gute Ehrenpreise,“ sagt Hans-Thorben Rüder, Sieger der Auftaktetappe von Lotto 3plus1, präsentiert von Holsteiner Masters.

Voriger Artikel
Scott Brash gewinnt den Rolex Grand Prix
Nächster Artikel
"Wer nicht hier war, hat etwas verpasst"

Schnell und vorsichtig - Hans-Thorben Rüder und Lady Louise gewannen in Leck den Auftakt von Lotto 3plus1

Quelle: Foto: Nordfriesland Fotograf

Leck. Mit Lady Louise war der im westfälischen Greven beheimatete Fehmarner allen Kollegen voraus und machte den ersten großen Schritt Richtung Finale. Fehlerfrei setzte sich Rüder im Stechen in 33,48 Sekunden vor dem Spanier Alejandro Merli Soler mit Cassilux an die Spitze. Dritter wurde der zweimalige Derbysieger Nisse Lüneburg aus Hetlingen mit Corrido.
Überhaupt war es eine illustre Riege des Springsports, die sich auf dem Fussballfeld des Stadions in Leck, im nördlichsten Zipfel des Bundeslandes traf und die trat vor Maik Hintze, Geschäftsführer von Lotto in Schleswig-Holstein an, der sich den Auftakt 2015 nicht entgehen ließ: „Lotto 3plus1 ist eine gelernte und mittlerweile seit neun Jahren etablierte Springsportserie quer durch Schleswig-Holstein, die in der Baltic Horse Show im Oktober gipfelt. Wir freuen uns als Lotto Schleswig-Holstein die Serie unterstützen zu können und freuen uns sehr auf guten Springsport.“
Den bekamen die Initiatoren, der Sponsor und die Zuschauer zu sehen: 38 Starter galoppierten dort wo in der Saison sonst das runde Leder rollt und einzig Fussballstollen erlaubt sind, über das sattgrüne Gras im Zwei-Sterne-S mit Stechen. Dank der Kooperation des MTV Leck mit dem benachbarten Reitverein konnte das Turnier ins Fussballstadion umziehen. Dafür wurde der Boden gelocht und gesandet und Stefan Johannsen, Partner- und Wirtschaftskreis Holsteiner Masters, sparte nicht mit Komplimenten: „Wir sind froh, dass der MTV Leck in Kooperation mit dem Reitverein diesen Standort ermöglicht hat. Lotto 3plus1 ist seit Jahren hoch angesehen, eigentlich eine feste Institution, für die es immer wichtig ist, dass es Turniere auf diesem Niveau gibt, die auch den Sponsor repräsentieren können.“ Das eine bedingt tatsächlich das andere.
Die sportliche Offerte nutzten in Leck neben den Top-Drei von Lotto 3plus1 auch Nationenpreisreiter Thomas Voß aus Schülp, der mit Corin auf den vierten Platz (4/33,06) sprang vor seinem Neffen Philipp Battermann (Schülp) mit Valerie (4/34,19). Harm Sievers aus Tasdorf wurde mit Quinterus (4/35,65) Sechster.
Damit sind die ersten Punkte vergeben. Hans-Thorben Rüder hat sich den Löwenanteil gesichert und kann relativ gelassen auf die nächste Etappe schauen. Die findet nämlich „auf seiner Insel“ statt, beim Fehmarn Pferde-Festival vom 26. – 28. Juni.
Gut möglich, das es dort ein Wiedersehen mit Lady Louise gibt. „Sie ist ein abnormal vorsichtiges Pferd,“ sagt Rüder, „ich hab sie nie so richtig schnell reiten können, weil sie so vorsichtig ist“, so der zufriedene Sieger. „Heute habe ich es mal versucht....“
Ranking Lotto 3plus1, präsentiert von Holsteiner Masters nach der ersten Etappe:
1. Hans-Thorben Rüder (Greven), 28
2. Alejandro Merli Soler (Spanien), 26
3. Nisse Lüneburg (Hetlingen), 24
4. Thomas Voß (Schülp), 22
5. Philipp Battermann (Schülp), 21
6. Harm Sievers (Tasdorf), 20
7. Philip Loven (Dänemark), 19
8. Jörg Kreutzmann (Vicky), 18
9. Jule Lüneburg (Hetlingen), 17
10. Alejandro Merli Soler (Spanien), 16

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3