16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Meredith Michaels-Beerbaum Dritte im Großen Preis

Wellington Meredith Michaels-Beerbaum Dritte im Großen Preis

Mit einem tollen Erfolg beendete Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) die Winter-Springsportserie im amerikanischen Wellington/Florida. Im mit insgesamt 500.000 US-Dollar dotierten Großen Preis belegte sie mit Fibonacci den dritten Platz und durfte sich dafür über ein Preisgeld von 75.000 Dollar freuen.

Sieben Paare hatten es im Normalumlauf des Großen Preises geschafft, sich für das Stechen zu qualifizieren. Hier gelang lediglich dem Briten Ben Maher mit Sarena eine fehlerfreie Runde, die ihm den Sieg sowie 165.000 Dollar einbrachte. Meredith Michaels-Beerbaum kam mit ihrem elfjährigen schwedischen Wallach Fibonacci, der von dem For Pleasure-Sohn For Feeling abstammt, mit vier Strafpunkten in 51,418 Sekunden ins Ziel. Da McLain Ward (USA) mit HH Azur mit einem Abwurf nur 46,1903 Sekunden ´bis zur Ziellinie benötigte, landete er vor Meredith Michaels-Beerbaum auf dem zweiten Platz. Mit ihren Pferden Apsara, Comanche, Fibonacci und Unbelievable hatte Meredith Michaels-Beerbaum in den letzten Wochen eine Vielzahl von Erfolgen in Wellington eingefahren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3