5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Monica Theodorescu auch künftig Cheftrainerin der Dressurreiter

Neuer U25-Bundestrainer Monica Theodorescu auch künftig Cheftrainerin der Dressurreiter

Nicht nur Otto Becker, sondern auch Monica Theodorescu bleibt im Amt. Das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) verlängerte auch mit der Cheftrainerin der deutschen Dressurreiter den Vertrag um weitere vier Jahre. Ihr zur Seite steht auch in den kommenden Jahren Jonny Hilberath (Scheeßel) als Disziplintrainer.

Warendorf. Wie im Springen, bleibt auch in der Dressur der Trainerstab weitgehend konstant. Hans-Heinrich Meyer zu Strohen (Brockel) ist auch künftig für die Betreuung und das Training der Junioren (U18) und Jungen Reiter (U21) zuständig. Darüber hinaus wird er sich um die Weiterentwicklung der Altersklasse Children (U14) kümmern, die derzeit noch im Aufbau ist. Unterstützung erhält Meyer zu Strohen dabei in bewährter Form durch Oliver Oelrich (Lengerich).

Weitgehend etabliert hat sich der Bereich der U25-Dressurreiter. Zuständiger Bundestrainer für diese Altersklasse wird Sebastian Heinze (vormals Langehanenberg) aus Senden, der sich zugleich auch für das Training der Dressurreiter am Bundesleistungszentrum und den Kreis der Piaff-Förderpreis-Reiter verantwortlich zeichnet. Heinze tritt in die Fußstapfen von Jürgen Koschel (Hagen a.T.W.), der in diesem Sommer seinen 70. Geburtstag feierte und in den vergangenen Jahren maßgeblich am Aufbau der Altersklasse beteiligt war. Seine Arbeit wurde bei den ersten U25-Europameisterschaften in diesem Jahr mit Teamgold sowie Gold und Silber in Einzelwertung und Kür belohnt.

In bewährter Form für die Ponydressurreiter zuständig bleibt Cornelia „Conny“ Endres (Dülmen-Buldern), die in diesem Jahr die 30. Mannschaftsgoldmedaille bei Europameisterschaften mit ihrem Team erzielen konnte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3