19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Nach der EM ist DKB-Riders Tour-Zeit

Münster Nach der EM ist DKB-Riders Tour-Zeit

Es ist das Pferdesportereignis in Münster und deshalb folgerichtig auch eine Etappe der DKB-Riders Tour: Münsters Turnier der Sieger vom 27. - 30. August lockt mit einem Vier-Sterne-CSI Springreiter aus 12 - 15 Nationen vor das Münsteraner Schloss. Dann wird die vierte Etappe der internationalen Serie zelebriert und zwar in westfälisch-internationaler Art: weltoffen, gemütlich, schick und immer spannend.

Münster. Beim „Turnier der Sieger“ stehen Sport und Begegnung im Mittelpunkt - das Pferdeland Westfalen zeigt sich von der gastfreundlichsten Seite. Genau hier hat die derzeitige Nummer 1 der DKB-Riders Tour, Janne Friederike Meyer aus Hamburg ein Auto gewonnen, dass sie immer noch fährt. Den PKW gönnen ihr die Kollegen sicherlich, die Punkte in der DKB-Riders Tour eher weniger, denn je mehr man davon hat, desto näher rückt nach sechs Etappen DKB-Riders Tour ein nagelneues Automobil - ein solches erhalten die drei besten Teilnehmer der DKB-Riders Tour seit einigen Jahren.
Davor haben „die Götter den Schweiß gesetzt“, konzentrierte Arbeit und Konstanz über sechs Serienstationen. Der Titelverteidiger in der Gesamtwertung der DKB-Riders Tour, Holger Wulschner aus Groß Viegeln, weiß das nur zu gut. 2014 sprang er auf Platz zwei im Großen Preis in Münster und heimste 17 Punkte ein, die auf dem Weg zum Gesamtsieg großen Nutzen entfalteten. Noch ist der Vorsprung von Janne Friederike Meyer, die jede bisherige Etappe umsichtig und klug nutzte, groß: 21 Punkte. Aber das kann sich bei den noch ausstehenden Etappen in Münster, Paderborn und München eben auch wieder ändern.
Den Auftakt in Hagen am Teutoburger Wald gewann David Will aus Pfungstadt, in Hamburg gelang Christian Glienewinkel aus Celle ein sensationeller Triumpf und in Wiesbaden sparng Kamal Bahamdan aus Saudi-Arabien allen davon und seinen zweiten Olympischen Spielen ein Stück näher. Wer kann in Münster lachen und sich feiern lassen?

DKB-Riders Tour in Münster im TV
Am Samstag, dem 29. August, zeigt der WDR bereits die Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour von 15.00 - 16.00 Uhr. Am Sonntag folgt im WDR von 15.00 - 17.00 Uhr die Übertragung der Entscheidung im Großen Preis - dann geht es um 153.000 Euro Preisgeld,  so viel wie bei keiner anderen Etappe der DKB-Riders Tour - Prestige und Punkte für das Ranking. Schon die Qualifikation am Samstag ist mit 40.000 Euro dotiert. Insgesamt vier Weltranglistenspringen birgt das „Turnier der Sieger“ in Münster.

Zwei für eine Serie
Seit 2010 trägt die internationale Springsportserie das prägnante Kürzel DKB im Namen, das auch Synonym für einen der größten und bedeutendsten Sponsoren im deutschen Pferdesport ist. Die DKB zählt zu den großen deutschen Banken für Privat- und Geschäftskunden ausgewählter Branchen. Zu diesen Branchen zählen Landwirtschaft, Gesundheits- und Wohnungswirtschaft.
Hauptsponsor ist das Unternehmen Solem Lumembourg , das für absolute Kompetenz in Sachen Big Bags (Flexible Intermediate Bulk Container) steht, die vielfältige Anwendung im Bereich der chemischen und pharmazeutischen Industrie und in der Landwirtschaft finden. Hinzu kommt die hohe Affinität zum Pferdesport durch Zucht und Sport, die Solem Eigner Bernd Beeking mit der ganzen Familie teilt.

Die Etappen der DKB-Riders Tour 2015:
1. Hagen a.T.W., Horses & Dreams 22. – 26. April 2015
2. Hamburg, Deutsches Spring- und Dressur-Derby 14. – 17. Mai 2015
3. Wiesbaden, Internationales Pfingstturnier 22. – 25. Mai 2015
4. Münster, Turnier der Sieger, 27. – 30. August 2015
5. Paderborn, Paderborn Challenge 10. – 13. September 2015
6. München, Munich Indoors 5. – 8. November 2015

Ranking der DKB-Riders Tour nach drei von sechs Etappen:
1. Janne Friederike Meyer (Hamburg), 41 Punkte
2. Christian Glienewinkel (Celle), 20
2. David Will (Pfungstadt), 20
2. Kamal Bahamdan (Saudi-Arabien), 20
5. Holger Wulschner (Groß Viegeln), 19
6. Christian Ahlmann (Marl), 17
6. Andre Thieme (Plau am See), 17
8. Jamie Kermond (Australien), 16
9. André Plath (Timmendorf), 15
10. Julia Kayser (Österreich), 14

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3