20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Neunte Finalteilnahme für Holga Finken

NÜRNBERGER BURG-POKAL Neunte Finalteilnahme für Holga Finken

Von drei auf Eins für Nummer Neun. Das ist das NÜRNBERGER BURG-POKAL Wochenende für Holga Finken in Zahlen.

Voriger Artikel
Zwei Sieger im Parcours
Nächster Artikel
Carsten-Otto Nagel holt den Großen Preis

Holga Finken und Don Frederic gewannen in Schenefeld die Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL.

Quelle: ACP Photographie Pantel

Schenefeld/Nürnberg. Nach dem dritten Platz in der Einlaufprüfung am Samstag zog der Ausbilder in der heutigen Qualifikation an und holte sich mit starken 73,244% den Sieg beim Schenefelder Sommerturnier Horse and Classic. Für Holga Finken bedeutet dies die neunte Finalteilnahme in dieser Serie, damit ist er alleiniger Rekordhalter. Zur goldenen Schleife getragen hat ihn Don Frederic, ein achtjähriger Hannoveraner Hengst.

Zweite in Schenefeld wurde Kira Wulferding mit Bohemian Rhapsodie (73,244%) und der dritte Platz ging an Matthias Bouten und Bodyguard (71,39%). Die letzte Freiluftqualifikation findet im September beim Traditionsturnier in Donaueschingen Mitte September statt. Anfang November wird in Nürnberg beim Hallenturnier der Faszination Pferd das letzte Ticket für das Finale in Frankfurt vergeben.

Dort wird Mitte Dezember ermittelt, welches Paar auf Isabel Freese und Vitalis folgt, die sich beim Jubiläumsfinale 2016 in die Siegerliste eintragen konnten. Der NÜRNBERGER BURG-POKAL ist der wichtigste Baustein in der Ausbildung junger Dressurpferde. Pferde, die sich in dieser Prüfung auszeichnen konnten, haben oftmals große Karrieren gemacht. Letztes Beispiel aus dieser Reihe ist die Oldenburger Stute Weihegold, 2013 im Finale mit Beatrice Buchwald siegreich. Im laufenden Jahr triumphierte Isabella Werth mit Weihegold beim Weltcupfinale und beim CHIO in Aachen.

Ideengeber der Prüfungsreihe für sieben- bis neunjährigen Dressurpferde ist Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung und Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands sowie Ehrenmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

In der ebenfalls am Sonntag ausgetragenen Finalprüfung für den NÜRNBERGER BURG-POKAL der Norddeutschen Junioren ging der Sieg an Maja-Marie Danowski im Sattel von All my Life. Das Duo erhielt die Wertzahl 8,0. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Victoria Gemoll (7,80) und Ronja Bebensee (7,60).

Siegerinterviews und aktuelle Informationen gibt es unter YOUTUBE:  https://www.youtube.com/channel/UChK6rBhOzxbFz8KQvdCutIg/featured?disable_polymer=true

Weitere Informationen unter  www.nuernbergerburgpokal.de

NÜRNBEGER Burg-Pokal 2017
Standorte und Termine
Hagen - Malin Nilsson - Foreign Affair - 74,976 %
Mannheim - Matthias Alexander Rath - Foundation - 77,366%
Redefin - Isabel Freese - Fürst Levantino - 77,098%
München-Riem / Pferd International - Aijke Fehl - Chilly Jam - 75,610%   
Balve / Deutsche Meisterschaft - Helen Langehandenberg - Brisbane FE - 74,293%
Berlin / Bonhomme  - Kira Wulferding - Soiree d’Amour OLD - 76,610%
Bettenrode  -  Hubertus Schmidt - Escolar - 80,415%
Neu-Anspach / Dressurfestival Wintermühle – Matthias Bouten – Quantum Vis – 73,829%
Schenefeld  -  Holga Finken - Don Frederic - 73,244%
Donaueschingen / CHI Donaueschingen - 14.09. - 17.09.
Nürnberg / Faszination Pferd - 31.10. - 05.11.
Finale Frankfurt  -  14.12. - 17.12.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3