5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ausblick auf die VR Classics 2017

Reitsport Ausblick auf die VR Classics 2017

Die Holstenhallen in Neumünster sind vom 16. bis 19. Februar 2017 wieder Gastgeber für eines der ältesten und schönsten internationalen Turniere in Europa - die VR Classics.

Voriger Artikel
Deutschlands beste Nachwuchs-Springreiter
Nächster Artikel
Gute Ausrüstung verhinderte Schlimmes

 VR Classics - auch im Jahr 2017 in den Holstenhallen von Neumünster.

Quelle: Thomas Hellmann

Neumünster. Seit mehr als 30 Jahren ist der FEI Weltcup Dressur hier zuhause, seit über 65 Jahren wird in den Holstenhallen Springsport pur zelebriert mit dem Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken als absoluter Höhepunkt. Und es wird auch 2017 spektakulär.

Neumünsters VR Classics sind Treffpunkt der gesamten Reitsportszene und Schauplatz für den von den Volksbanken Raiffeisenbanken und easyCredit präsentierten Show-Wettkampf der Reit- und Fahrvereine, den Jugend Team Cup und die Championate der Pferdestadt Neumünster.  Eines wird 2017 neu sein: Erstmals kommt im FEI World Cup Dressage ein neuer Kür-Bewertungsbogen zum Einsatz, den die internationale Richterin Katrina Wüst entwickelt hat. „Die Grundanforderungen einer Kür seitens der FEI sind wie ein Auto ohne Extras, aber viele Reiter wissen gar nicht genau, was die Note für den Schwierigkeitsgrad erhöht und welche Lektionsfolge eine Standardsituation ist. In der Vergangenheit haben die Richter auch viel zu wenig Augenmerk auf die oft sehr schwierigen Übergänge gelegt, sie haben nur auf die Ausführung der folgenden Lektion geachtet,“ so Katrina Wüst.
Die ersten Tests - bereits im Jahr 2015 - verliefen vielversprechend, nun wird auch im „Hexenkessel“ Neumünster mit dem neuen Bogen gerichtet.  
Isabell Werth gewann 2016 mit Weihegold FRH in Neumünster - im August zählten das in Schleswig-Holstein geborene Traumpferd und die erfolgreichste deutsche Dressurreiterin zur Gold-Equipe in Rio und gewannen auch Einzelsilber. 
Klassiker Springsport
Im Parcours dominierte im Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken ebenfalls ein Sportstar: Christian Ahlmann mit Codex One - es war sein erster Triumpf im Hauptspringen der VR Classics. Samstags freute sich nach dem Weltrangistenspringe ein Niederländer: Robert Vos war zum ersten Mal in Neumünster zu Gast, hellauf begeistert und möchte gerne wiederkommen. Und - die Springsportfans dürfen sich auf etwas Neues freuen: Ein Barrierenspringen wird das altbekannte Knock-Out ablösen. Es geht also hoch hinaus!  
Karten für die VR Classics
Der Kartenvorverkauf für die VR Classics läuft bereits. Tickets für das internationale Spring- und Dressurturnier gibt es unter der Ticket-Hotline-Rufnummer (04321) 755 421 oder per e-mail an tickets@reitturnier.de. Vom 1. Dezember bis zum 14. Februar können auch wieder im Caspar-von-Saldern Haus, Haart 32 in 24534 Neumünster Tickets gekauft oder vorbestellte Tickets abgeholt werden. Das Ticketbüro ist an folgenden Tagen geöffnet: Di. & Mi. 09:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr, Do. 09:00 - 12:00 Uhr  und 13:00 - 18:00 Uhr
Informationen zu den VR Classics 2016, Impressionen, Nachrichten und Details zu Preisen und Plätzen gibt es im  Internet unter: www.pst-marketing.de.
Ganz einfach finden Sie die Veranstaltung unter #VRClassics. 
Bei Facebook: https://www.facebook.com/pstmarketing/
Bei Instagram: https://www.instagram.com/pstgmbh/
Bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCW78OgVGcMa8ICqsCi8qY_A

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3