20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Die „Nordpferd“ bekommt eine Schwestermesse

Neumünster Die „Nordpferd“ bekommt eine Schwestermesse

Ihr erstes „Kind“ war die „Nordpferd“, Schleswig-Holsteins erfolgreiche Pferdemesse. Jetzt bekommt die Veranstaltungs-Familie von Birgit Wolf und Arnold Thomsen-Koch Zuwachs: Mit ihren Ideen und vielen Protagonisten aus dem Land zwischen den Meeren ziehen sie für drei Tage nach Nordrhein-Westfalen, richten von morgen bis Sonntag die „Horsica“ im Messezentrum in Bad Salzuflen aus.

Voriger Artikel
Vertrauen zwischen Mensch und Pferd
Nächster Artikel
Holsteiner Auktion in Elmshorn

Fester Bestandteil auch bei der „Horsica“: Am Freitag und Sonnabend erwartet die Besucher das zauberhafte Pferdetheater „Ghost – das vergessene Lachen“.

Quelle: Mireta von Rantzau

Neumünster. „Die Idee für eine Schwestermesse kam uns, weil wir nur alle zwei Jahre eine ,Nordpferd’ und in den geraden Jahren ,Luft’ haben“, erzählt „Nordpferd“-Chefin Birgit Wolf, der der Name „Horsica“ auf einer Urlaubsreise einfiel. Kurzerhand packten sie das funktionierende Nordpferd-Konzept ein, schrieben ihr abendliches Pferdetheater „Ghost“ um. Zusammen mit den Show-Reitern Katrin Stolz und Jörg Thurow (Großhansdorf) als Organisatoren der Pferdeschaubilder und deren Team Doma Clasica sowie Beatrice Baumann (Reinbek) als Koordinatorin des Seminarprogramms haben sie Akteure aus der ihnen bis dato unbekannten Region NRW akquiriert.

 Ferner halten ihnen Nordlichter wie Sarah Thomsen und Lara Hermanussen aus Klixbüll/Nordfriesland für das Active Team die Treue sowie Linnéa Stöcker aus Kiel, die seit 2011 zum festen Stab zählt. Wolf: „Außerdem sind Pferdefreunde von überall schnell und begeistert auf den Zug aufgesprungen.“ Eine zweite „Nordpferd“ soll die „Horsica“ dennoch nicht werden, dafür mit „mehr Action“ glänzen. Geplant sind die Arena „Du und dein Pferd“, interaktive Stände und ein Live-Bodenschulen-Lehrgang mit Sebastian Bonnet (Barkenholm). „Trotz aller Erfahrung wird das eine Herausforderung“, räumt Wolf ein: „Im Messezentrum Bad Salzuflen gibt es keine Pferdeboxen, keine Arena wie in Neumünster. Wir müssen also 62 Ladungen Reitsand heranschaffen, Tribünen bauen, Technik installieren, Boxenzelte aufstellen und so weiter. Das ist gerade bei einer Messe, die zum ersten Mal stattfindet, eine echte Aufgabe.“

 Über 230 Aussteller haben für die Premiere gebucht: „Die Hütte wird also voll. Wir sind überzeugt davon, dass Synergieeffekte für die ,Nordpferd’ entstehen, ein neues, hochinteressantes Ausstellerpotenzial und ein riesiger Reiterkreis werden erschlossen. Hier sehen wir große Chancen für die ,Nordpferd’, sich weiterzuentwickeln.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3