21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Die Nordpferd wächst und wächst

Pferdeausstellung Die Nordpferd wächst und wächst

Die Saison ist kaum vorüber, da sitzen die Akteure schon wieder fest im Sattel für neue Shows im neuen Jahr, für neue Messen und für vieles andere rund ums Pferd. Und auch für die Nordpferd Neumünster, Schleswig-Holsteins größte Pferdeausstellung, gilt: auf ein Neues.

Voriger Artikel
Michael Jung ist jüngster Reitmeister
Nächster Artikel
ALRV baut Engagement für den Nachwuchs aus

Opulente Kostüme, faszinierende Darbietungen – die Nordpferd hat eine riesige Pferde-Vielfalt in ihrem bunten Tages- und Abend-Programm. Im Foto: Nadine Lemhöfer-Ferreira.

Quelle: Mireta von Rantzau

Neumünster. Vom 21. bis 22. April gastiert das Pferde-Event wieder in den Holstenhallen. „Und schon jetzt sind im Innenbereich fast alle Standflächen vergeben“, sagte Messe-Koordinatorin Birgit Wolf. Sie hat kurzerhand zusätzliche Möglichkeiten auf der Empore und in den Eingangsbereichen Nord und Ost schaffen lassen. Fast ausverkauft sind die allerdings ebenfalls. „Aber draußen sind ja auch noch Plätze.“ Wolf schmunzelt, Raum bieten die Holstenhallen-Anlagen schließlich reichlich – jedoch sollen auch jede Menge Aktionen untergebracht werden.

Eine Künstlergalerie ist eine ihrer neuen Ideen. „Man muss immer wieder kreativ sein, sonst wird es langweilig – für die Besucher und für uns“, sagt die Ehefrau von Messe-Chef Arnold Thomsen-Koch. Erwartet werden Aussteller aus Deutschland, Italien, Dänemark, den Niederlanden, Polen, Österreich, Australien und Frankreich, denn die Nordpferd wird Jahr für Jahr internationaler. 230 Stände sind bisher gebucht, viel mehr geht aber kaum – selbst jetzt, wo eine Art Zeltvorbau geschaffen wurde, in den der Kassenbereich weichen musste, um mehr Platz zu gewinnen.

„Wir sind happy. Immerhin ist das hier kein professionelles Giga-Unternehmen wie bei den Großmessen in Hamburg, Hannover oder Essen, sondern eine kleine Familien- und Freunde-Veranstaltung“, betont Wolf. Selbst Sohn Janne Ovens mischt mit – er kümmert sich vor allem um alles Multimediale. Das Trio bietet nämlich noch viel mehr als „nur“ eine Kauf-Ausstellung, stellt mit Hilfe vieler Dutzend Engagierter und Akteure ein vielseitiges Tagesprogramm auf die Beine und erfindet sich alle zwei Jahre quasi neu. Hunderte Pferde verschiedenster Rassen, präsentiert in verschiedensten Reitweisen von Vereinen und Einzelreitern – Amateuren wie Profis – zeigen ihr Können in Dutzenden gerittenen Schaubildern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jessica Bunjes

Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3