3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Marcus Ehning gewinnt „Riders Tour“

Reiten Marcus Ehning gewinnt „Riders Tour“

Marcus Ehning (Borken) hat in München bei der sechsten und letzten Saisonetappe die internationale Springsportserie „Riders Tour“ gewonnen. Dafür genügten dem 42-jährigen Profi und seiner Stute Cristy Platz sechs im Großen Preis. Ehnings Bilanz: fünf zweite und drei dritten Plätze in 16 Jahren „Riders Tour“-Ritten.

Voriger Artikel
Gute Ausrüstung verhinderte Schlimmes
Nächster Artikel
Unterstützung für Turnierveranstalter

Siegte in der letzten Etappe der „Riders Tour“ mit Cristy – und gewann die Springsportserie: Marcus Ehning.

München. Auf Rang zwei kam der Mecklenburger André Thieme (Plau am See) vor Philip Rüping (Mühlen). Für Rüping zählt dieser dritte Platz, wie er bekannte, „zu den größten Erfolgen in meiner bisherigen Laufbahn“.

 Die sechste Wertungsprüfung gewann Maximilian Schmid aus Utting mit Chacon, ein Wallach aus der Zucht des Gestütes Lewitz von Paul Schockemöhle. Der Pferde-Mogul ist nicht nur Chef der Serie, sondern auch von Philip Rüping. Die „Riders Tour“-Titelverteidigerin Janne-Friederike Meyer (Hamburg) wurde in der sechsten Wertung Neunte und verpasste damit knapp einen Platz auf dem Podest – Rang vier in der Gesamtwertung. jem

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3