25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Traditionsturnier begeistert Region

Reiten bei St. Hubertus Raisdorf Traditionsturnier begeistert Region

Reiten in Raisdorf hat Tradition. Waren es früher – damals unter anderer Regie – sogar Große Preise, die im jetzigen Schwentine(Tier-)Park und auf dem Grund von Familie Saggau ausgerichtet wurden, geht es seit vielen Jahren dort ruhiger zu. Bis zur Klasse M wurde am vergangenen Wochenende beim Reitverein St. Hubertus Raisdorf geritten und die Reiter aus der Region waren wieder begeistert am Start.

Voriger Artikel
Die Jüngste war die Beste
Nächster Artikel
Förderung der Jugend im Reitsport

Blieben mit Dobersdorf-Schönkirchen fehlerfrei: Lea Paulina Leptien auf Empire.

Quelle: Jessica Bunjes

Raisdorf. Die Zeiten von Hugo Simon und Paul Schockemöhle in Raisdorf sind vorbei. Nicht minder ernst nehmen die hiesigen Starter die Leistungsschau in Schwentinental, wenn sie in Prüfungen vom Führzügel-Wettbewerb bis zum M*-Springen an den Start gehen. Letzeres gewann in seinen beiden Varianten – einmal als Fehler-Zeit-Springen und einmal mit Stechen – Leonie Alt aus Dobersdorf. Sie ritt Corvinia. Die hochkarätigste Dressur, ebenfalls M*, entschied Nicole Becker (Haselau) mit Meintse für sich. Ann-Katrin Bock (Schönberg) rettete die lokale Ehre und wurde mit Da Capo zweite.

Großen Auftrieb verursachte erneut die Champ Mannschaft-Trophy. Das A**-Springen, für das Parcourschef Henry Utech von Serieninitiator Thomas Stahl (Felm) die Marschrichtung bekommen hatte, „knackig“ aufzubauen, war gut einen halben Meter höher als das niedrig angesetzte Champ-A*-Springen in Rendsburg. Auf reelle 1,05 Meter hatte der Hamburger Parcours-Bauer die Hürden in fairen Linien gelegt. Aber nicht jeder Reiter war dieser Aufgabe gewachsen. Einige wenige waren überfordert, darunter eine Starterin des gastgebenden Vereins. „Manche sollten weniger in ihre Kleidung und dafür mehr in ihre Ausbildung investieren“, frotzelte Utech nicht ohne Ernst.

Felmer erneut siegreich

Insgesamt war die Station in Raisdorf die letzte von fünf Qualifikationen für das Serien-Finale beim Turnier in Felm am kommenden Wochenende (Sonntag, 26. Juli, ab 10.30 Uhr). Das Team aus Felm bewies erneut Qualität, lieferte den zweiten Sieg in Folge ab und ließ zehn Mannschaften hinter sich. Hannah Lehrke auf Goldschimmer, Larissa Buttkus auf Corner, Frederike Sawade auf Caraco und Anne Uppendahl auf Ratina vom RFV Felm wiederholten damit ihren Erfolg von vor zwei Wochen in Waabs und setzten sich mit drei fehlerfreien Runden erneut an die Spitze. Im Ranking kletterte das Team damit einen Platz nach oben und kann sich von Rang vier aus in zweifacher Hinsicht auf das Finale freuen: in der oberen Hälfte der Finalisten hat die Mannschaft nicht nur eine gute Ausgangsposition, sondern kann in der Endrunde auf einen Heimvorteil hoffen.

Hier sehen Sie Bilder vom Reitturnier in Raisdorf.

Zur Bildergalerie

Ebenfalls fehlerfrei blieben Dobersdorf-Schönkirchen und Birkengrund-Schönhorst, die damit auf Platz zwei und drei sprangen. Vor allem für Birkengrund-Schönhorst und Lensahn (Platz sieben in Raisdorf) lohnte sich die Gelegenheit zum Punktesammeln: Die beiden Teams erweiterten ihren Punktestand auf 79 Zähler und rutschten so noch unter die Top Acht der Gesamtwertung, die sich für das Finale qualifizieren. Aufgrund des Gleichstands der beiden Mannschaften werden diesmal sogar neun Teilnehmer im Finale an den Start gehen. Weniger Glück hatten die Reiter von Looper Holz. Sie mussten mit Platz elf Vorlieb nehmen und die Ranking-Führung an das Team Malente-Eutin abgeben, das sich in Raisdorf an vierter Stelle platzierte und mit 111 Punkten den besten Kontostand aufweist. Für den Vorjahresgesamtsieger hält St. Hubertus Raisdorf I (85 Punkte) im Finale die Stellung, nachdem Team II in der letzten Qualifikation aus den Finalanwärtern ausschied. „Insgesamt ist die Qualität überzeugend und besser als in den Vorjahren, vor allem kommt die Serie top an“, urteilte Stahl.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3