16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Neun neue Keismeister

Reiterbund Ostholstein Neun neue Keismeister

Im Rahmen des traditionellen Herbst-Turniers des Ostholsteinischen Reitvereins (ORV) Malente-Eutin wurden erstmals auch die Kreismeister des Reiterbundes Ostholstein in Dressur und Springen ermittelt.

Voriger Artikel
Vorletzte Etappe der DKB-Riders Tour
Nächster Artikel
„Selbst Marcus Ehning bleibt nicht ewig jung“

Anna-Lena Hoffmeister von der RG Landgraben siegte in Eutin im M*-Springen auf auf Carrybou.

Quelle: jem

Eutin. Neun Titel wurden in den verschiedenen Leistungsklassen vergeben.

Den Auftakt der zweitägigen Leistungsschau machten die Dressur- und Springreiter der Leistungsklassen 6 und 5. Bereits kurz vor Mittag stand Lisa Bauer (PSFV Süseler Baum) als erste Kreismeisterin in der LK 6 der Springreiter fest. Sie ritt Holsteiner Stute Cassina. Punktgleich, aber mit dem schlechteren Ergebnis in der zweiten Wertung, errang Skadi Burchard (Fehmarnscher Ringreiterverein ) mit der Hannoveraner Stute Ravenna den Vize-Titel. Bei den Dressurreitern der LK 6 überraschte Cathrin Bock-Jakobsen (RFV Neustadt) mit Oceans Love P, die sonst im Parcours aktiv ist. In Eutin erritt sie den Meistertitel in der „kleinen“ Dressur.

Die Pony-Reiter ermittelten ihre Meister in einer kombinierten Prüfung aus Dressur und Springen. Beste der LK 6 wurde Rebecca Kraus (Fehmarnscher Ringreiterverein) mit Cookie. In der LK 0 sicherte sich Marni Böttcher (RFV Neustadt) mit Mick Jagger den Titel.

Im Wettkampf der Reitvereine, einem kombinierten Abteilungswettkampf in dem neben der Abteilungsdressur je zwei Reiter in Einzelprüfungen Punkte sammeln konnten, setzte sich der PSFV Süseler Baum II, vorgestellt von Christin Bendfeldt, an die Spitze. In der Kreismeisterschaft der LK 5 im Springen sicherte sich der Fehmarnsche Ringreiterverein sämtliche Medaillen. Gold ging an Freya Sophie Langhans mit Curt.

Anspruchsvollste Prüfungen waren das M*-Springen mit Stechen und die Dressurreiterprüfung Klasse M*, die beide als zweite Wertung der jeweiligen Disziplin um die Kreismeisterschaft der LK 4 ausgetragen wurden. Den Sieg im Springen sicherte sich Anna-Lena Hoffmeister (RG Landgraben) mit Carrybou. Sie siegte nach Stechen mit 1,9 Sekunden Vorsprung (0 Fehler, 42.50 Sekunden) vor Katharina Adam (RuFV Lensahn) mit Cleo (0/43.31). In der Dressur brillierte Sunna Söhrmann (RSG Groß Buchwald) im Sattel von Cassis S mit 0,2 Punkten Vorsprung knapp vor Dana Rickert (RV Preetz) mit Sions Number One.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3