9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Sandra Bies führte mit sicherer Hand

Fahrsport Sandra Bies führte mit sicherer Hand

Sieg mit dem Pony-Zweispänner beim Fahrturnier in Dannau – Heikendorferin Adina Haß holt Kreistitel

Voriger Artikel
Zufriedene Veranstalter – glückliche Sieger
Nächster Artikel
Gelungene Premiere für dieses Gespann

Sicher in der Spur: Sandra Bies aus Wacken fuhr beim Fahrturnier in Dannau souverän auf den ersten Platz. 


Quelle: Jessica Bunjes

Dannau. Beim Fahrturnier mit Kreismeisterschaften in Dannau hatten die Prüfer mit 153 Starts in den Dressur-, Hindernis- und Geländeprüfungen allerhand zu richten, um am Ende aus den kombinierten Wettbewerben des zweitägigen Events die Meister zu ermitteln.

Relativ groß war zunächst das Starterfeld in den WBO-Prüfungen mit 17 Teilnehmern. Hier galt es für die jugendlichen Fahrer, Punkte für den Jugendcup der Klasse E mit Finale beim Landesponyturnier Ende September in Bad Segeberg zu sammeln. Die Nüstern vorne hatte nach dem Absolvieren einer anspruchsvollen Geländestrecke die Hamburgerin Thyra Nietz mit ihrem Welsh-Pony Starpower Swetlana. Bei den Pony-Zweispännern sicherte sich Sandra Bies (Wacken) den Sieg in der Geländeprüfung mit Akiro und Piccolo. Lokalmatador Detlef Heise aus Selent gewann in dieser Prüfung bei den Pferdeeinspännern mit Sancho.

In der Klasse A sammelten die jugendlichen Fahrer in Dannau die letzten Punkte für den Cup der etwas erfahreneren Nachwuchs-Sportler: Alexandra Schlüter aus Bevern gewann mit Pony Casko. Silber ging an Madita Lewerenz aus Fehmarn mit ihren Shetties Meerhusens Otto und Kalimero, Bronze gewann Enid Beimgraben mit Fidelia.

Da Dannau auch Austragungsort der Kreismeisterschaften des Reiterbundes Plön war, ehrte der Vorsitzende Jürgen Lamp (Brodersdorf) auf der Anlage der Familie Hamann zu guter Letzt Janina Velfe aus Ehmkendorf mit dem Pony Floyd The Freak für ihren Sieg in der Meisterschaft der Pony-Einspänner. Silber ging an Iris Gottschalk aus Tornesch mit Lord Lou und Bronze an Claudia Beer (Sendenhorst) mit Mayday. Bei den Ponyzweispännern sicherte sich Adina Haß aus Heikendorf mit Kalif Hassan und Kimba vor Stefanie Kalsow aus Selmsdorf mit Simba und Swate Metha von der Ostsee sowie Swantje Bünz aus Barbek mit Nico und Madita den Kreismeistertitel. Seinen Titel bei den Einspännern konnte Detlef Heise aus Selent mit Sancho vor Stefan Heyduschka aus Wahlstedt mit Jannik von de Richters und Susann Gollmer aus Hamburg mit Savarotti verteidigen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3