18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Spanischer Sieg im Parcours

Sommerturnier Horse & Classic Schenefeld Spanischer Sieg im Parcours

Pedro Sanchez Aleman ist noch nicht lange in Deutschland und seit Sonnabend ein Fan des Schenefelder Sommerturniers Horse & Classic. Das liegt nicht nur daran, dass der Spanier das Springen Kl. S** mit Comma  gewann, sondern auch am Wetter.

Voriger Artikel
Kai Rüder gewinnt erstes S-Springen in Schenefeld
Nächster Artikel
Marcus Ehning gewinnt Großen Preis

Der Spanier Pedro Sanchez Aleman mit Comma auf dem Weg zum Sieg in Schenefeld.

Quelle: ACP Pantel
 „Die ersten 14 Tage hier waren kalt und es hat geregnet, aber in Schenefeld ist es wie in Spanien.“ Während der Sieg im Hauptspringen des Tages nach Spanien ging, sicherte sich eine Westfälin einen wichtigen Erfolg im Dressurviereck: Ann-Christin Wienkamp aus Mesum gewann mit Frizzantino die Einlaufprüfung zum Nürnberger Burg-Pokal in Schenefeld.
 
 Pedro Sanchez Aleman war selbst ein wenig überrascht von den Folgen seines Sieges. Das Springen war die dritte Qualifikation für Lotto 3plus1, präsentiert von Holsteiner Masters. Nun kann der Spanier wohl auch das Finale in Kiel reiten. Seit einigen Wochen erst hat sich Samches Aleman im Sportstall von Mercedes Fuge-Barrachina in Süderbrarup einquartiert. Und auch seinen Sportpartner Comma kennt er noch nicht lange: „Aber ich bin sehr begeistert von ihm, er hat Ernergie und Temperament.“
 
 Hinter dem Sieger reihte sich mit Pheline Ahlmann aus Reher eine Junioren-Springreiterin mit Queen Windsor ein. Pheline strahlte dauerhaft, zumal die Stute früher von Top-Reiter Carsten-Otto Nagel geritten wurde und vom Besitzer Michael Herz der talentierten Juniorin zur Verfügung gestellt wurde. Und Pheline hütet die „Königin“ wie ihren Augapfel…
 
  Nürnberger Burg-Pokal lockt Zuschauer
 Schenefelds Sommerturnier ist eine der wenigen Stationen des renommierten Nürnberger Burg-Pokals im Norden Deutschlands und erzeugte regen Andrang. Den Sieg  in der Einlaufprüfung im Preis von Michael Stich sicherte sich Ann-Christin Wienkamp mit Frizzantino vor dem gebürtigen Nordfriesen Falk Rosenbauer mit Fiderdance. Rosenbauer, in Niebüll geboren und aufgewachsen, reitet für das Gestüt Bonhomme in Werder. Platz drei holte sich Vera Nass aus Bad Bevensen mit Fideralala - damit belegten zwei Halbgeschwister Platz zwei und drei in der Prüfung -  beide Pferde haben Fidertanz zum Vater.
 
  Ergebnisübersicht Schenefeld
 30 Springprüfung Kl.S**, Holsteiner Masters präsentiert Lotto 3plus1
 1. Pedro Sanchez Aleman (ESP) auf Comma 2 0.00 / 66.50
 2. Pheline Ahlmann (Reher) auf Queen Windsor 0.00 / 67.26
 3. Beritt Naeve (Breiholz) auf Wyoming 193 0.00 / 69.07
 4. Aurelio Gutierrez Garcia (ESP) auf Wolke 334 0.00 / 69.76
 5. Werner Dittmer (Stade) auf Ferdinand 273 0.00 / 70.01
 6. Stefan Jensen (Bosbüll) auf Cyrus L. 0.00 / 73.86
 
 

Schenefeld.  

 
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3