17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Starker Norden bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Riesenbeck Starker Norden bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Die Deutschen Jugendmeisterschaften in Dressur und Springen werden von Donnerstag bis Sonntag, 21. August, im westfälischen Riesenbeck ausgetragen. Aus Schleswig-Holstein sind 28 junge Talente nominiert.

Voriger Artikel
Deutschland gewinnt in spannendem Stechen die Bronzemedaille
Nächster Artikel
Bundeschampionate feiern Geburtstag

Einer von 28: Jesse Luther aus Wittmoldt (hier auf Clearwater) hat bei den anstehenden Springprüfungen der Jungen Reiter in Riesenbeck gute Chancen.

Quelle: Jessica Bunjes

Bad Segeberg. „Die Jugend aus dem Norden ist im Süden stark vertreten“, teilte die neue Koordinatorin Leistungssport, Imke Willenbrock, mit. Nämlich von „B“ wie Johanna Beckmann (Brunsbüttel) mit Del Piero bei den Ponys und mit Quanto Fino bei den Children, bis zu „S“ wie Jana Sönnichsen (Behrendorf) mit Gorklintgards Hayden für die Dressur der Jungen Reiter. Dazwischen stehen – in der Abteilung Springen der Jungen Reiter – Namen wie der von Jesse Luther (Wittmoldt), zugelassen mit seinen Vierbeinern Tibro und Clearwater, und der von Theresa Ripke (Steinfeldt) mit Calmado.

 Sie starten auf der Anlage von Riesenbeck International, wo bereits Weltmeisterschaften und Nationenpreise im Gespannfahren, internationale Turniere im Springreiten und andere Reitsportevents stattgefunden haben. Während der Betreiber der Anlage, Ludger Beerbaum, just seinen siebten Olympiastart hinter sich gebracht hat, blickt Turnierleiter Karsten Lütteken auf seine Premiere einer DJM. „Wir sind gut vorbereitet, rund 100 Helfer, viele davon Mitglieder unseres Partners, dem Reiterverein Riesenbeck, werden sich die größte Mühe geben, schöne Meisterschaften auszurichten.“ 350 Teilnehmer werden erwartet, es gibt jeweils drei Prüfungen pro Disziplin und Altersklasse.

 Während bei den Springwettbewerben jeweils vier Deutsche Meister (Children, Pony, Junioren, Junge Reiter) im Rasenstadion ermittelt werden, erreiten die Dressurreiter ihre Champions in drei Kategorien (Pony, Junioren, Junge Reiter) in der neuen Veranstaltungshalle. Eine Besonderheit in der Dressur ist der Wettbewerb zum Bundes-Nachwuchs-Champion: 20 Dressurreiter des Jahrganges 2000 und jünger werden von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung nominiert. Drei Prüfungen werden auf L-Niveau ausgetragen, im Finale reiten die besten drei Teilnehmer mit Pferdewechsel. Es stehen also insgesamt zwölf Dressur- und zwölf Springprüfungen auf dem viertägigen Programm.

 Parallel zum Spitzensport wird erstmals die größte Gesundheits- und Lifestyle-Ausstellung der Region auf dem Gelände aufgebaut. Über 60 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen. Da sich Olympia und DJM überschneiden, können die jungen deutschen Athleten via Public Viewing einen Blick auf ihre Vorbilder in Rio werfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3