4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jugend-Team-Cup in die zehnte Saison gestartet

Fester Bestandteil im Turnier-Terminkalender Jugend-Team-Cup in die zehnte Saison gestartet

Gemäß dem Motto „das Team ist der Champion“ startete der Jugend- Team-Cup just in seine mittlerweile zehnte Saison. Im Vorjahr sammelte die Mannschaft „Kaufhaus Stolz“ die meisten Punkte, erster Sieger 2017 war im Rahmen des Reitturniers VR Classics in Neumünster das „Team Knutzen“.

Voriger Artikel
Kein Anlass zur Panik
Nächster Artikel
Auktion im Landgestüt

Die Mannschaften des Jugend-Team-Cups sind voll motiviert: Die Serie ist mittlerweile fester Bestandteil im Turnier-Terminkalender geworden.

Quelle: Jörg Lühn

Neumünster. Die sechsköpfige Mannschaft, zu der unter der Leitung von Jens Ritters (Krumstedt) die Reiter Svenja Flinzer, Nele Friedrichsen, Julia Bertow, Cerrin Kock, Janne Ritters und Lea Schnepel gehören, platzierte sich vor den Teams von Salvana und Peer-Span. Letztere sind Förderer der ersten Stunde. „Wir haben an dem Cup eine Riesenfreude, weil wir zum einen ambitionierte, talentierte Jugendliche unterstützen und motivieren und zum anderen den Team-Spirit zwischen den Teilnehmern und ihrem gesamten Anhang fördern“, so Peer Span-Geschäftsführer Malte Graf (Preetz).

 Die Serie, die jetzt in Lübeck weitergeht, anschließend in Hanerau-Hademarschen, auf Fehmarn, in Schenefeld und Havekost ihren Lauf nimmt und schließlich in Kiel ihr Finale feiert, wurde einst von Henning Saggau (Havekost), Geschäftsführer von „dresswerk“, ins Leben gerufen. Seither ist sie fester Bestandteil im Turnier-Terminkalender geworden. „Eine ganz tolle Sache“, hatte der frühere Landestrainer Detlef Peper (Bad Segeberg) gleich zu Beginn befunden und seine Meinung nicht mehr revidiert.

 Die Tour richtet sich an talentierte Jugendliche, die bisher nicht in einem Kader gefördert werden, jedoch engagiert und ehrgeizig reiten. Insgesamt nehmen jedes Jahr acht Mannschaften mit je sechs Reitern über die Saison auf verschiedenen Turnieren teil und sammeln Punkte für ihr Team. Jedes dieser Teams wird von einem regionalen Unternehmen unterstützt, außerdem gibt es jeweils einen erfahrenen Teamleiter, der die Jugendlichen begleitet und coacht. Ausbilder Dirk Ahlmann (Reher), „Chef“ des „BiB Teams“, wird nicht müde, das Ziel zu erklären: „Respekt, Verständnis und Vertrauen sollen die Grundlage der Beziehung zwischen Pferd und Reiter sein. Diese Basis soll beim Jugend-Team-Cup aktiv gelebt werden.“ Zudem ging es darum, diese Werte im Umgang mit Mitbewerbern umzusetzen.jem

 www.Jugend-Team-Cup.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3