18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Christian Ahlmann gewinnt Großen Preis

VR Classics Christian Ahlmann gewinnt Großen Preis

Ähnlich wie in der Dressur weltweit wechseln sich die Niederländer und die Deutschen auf der Pole-Position des Großen Preises bei den VR Classics in den Holstenhallen von Neumünster ab. 2016 reichten die Holländer den Siegesstab an Christian Ahlmann aus Marl weiter, der die deutschen Farben international oft genug vertreten hat. Mit Codex One war der Olympiareiter vier Hundertstel schneller (0/33.99) als der pfeilschnelle Niederländer Gert-Jan Bruggink mit Vampire (0/34.04).

Voriger Artikel
Isabell Werth - Die Königin von Neumünster
Nächster Artikel
Mehr Derby denn je

Zwei Nullrunden und am Ende als letzter Starter die schnelleste Zeit: Christian Ahlmann holte sich mit Codex One den Sieg im Großen Preis der VR Classics.

Quelle: Jörg Lühn

Neumünster. Der Nordrhein-Westfale Ahlmann reitet in Blau und holte in Neumünster Gold. Einst hat der Pferdewirtschaftsmeister seine Lehre bei Paul Schockemöhle (Mühlen) gemacht, galoppierte als letzter der 13 Stechteilnehmer aus ursprünglich 45 Startern in den entscheidenden Parcours des internationalen Drei-Sterne-Springens und überholte alle Mitbewerber. „Der war mal ein Jahr bei mir, da konnte der sein Pferd auch schon nicht halten“, frotzelte Pferde-Mogul Schockemöhle, lobte dann aber: „Die Dramaturgie war toll, egal wer hier aus der Welt mitgeritten wäre, er hätte es gegen diese Spitze schwer gehabt.“

 Für die vier Tage Reitturnier zählte der VR-Classics-Veranstalter 38000 Zuschauer – rund 500 mehr als im Vorjahr. Vor 44 Jahren hat Schockemöhle mit Abadir selbst den Großen Preis von Neumünster gewonnen, zu einer Zeit, als auch Christian Ahlmanns Vater Georg in den Holstenhallen ritt. „Mein Vater hat von dem Turnier geschwärmt“, berichtete der 41-jährige Sieger, der als nächstes Ziel mit dem Hannoveraner Hengst Doha angab, bevor es zum Weltcup-Finale nach Schweden geht.

 Als Grund, warum er „nur“ der Zweite war, nannte ein scherzender Niederländer Bruggink: „Ich bin einfach zu langsam geritten.“ Auf Rang drei sprang der Deutsche Meister Denis Nielsen (Lastrup) mit DSP Cashmoaker. Seinen Erfolg verdanke er, so Nielsen, ein Stück weit Schleswig-Holstein – nämlich dem Trainer Tjark Nagel (Friedrichskoog).

Ergebnisse von Sonntag:
10 CSI3* - Int. Springprüfung mit Stechen (1,55 m)
GROSSER PREIS DER VOLKSBANKEN UND RAIFFEISENBANKEN
FEI Art. 238.2.2
1. Christian Ahlmann (Marl) auf Codex One *0.00 / 33.99
2. Gert-Jan Bruggink (Niederlande) auf Vampire 6 *0.00 / 34.04
3. Denis Nielsen (Löningen-Benstrup) auf DSP Cashmoaker *0.00 / 35.50
4. Peder Fredricson (Schweden) auf H & M All In *0.00 / 35.66
5. Max Kühner (Österreich) auf Chardonnay 79 *0.00 / 36.16
6. Michel Hendrix (Niederlande) auf Baileys *0.00 / 36.20
4 CDI-W - FEI Grand Prix Kür
Reem Acra FEI World Cup Dressage
präsentiert von der VR Bank Neumünster und der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
1. Isabell Werth (Rheinberg) auf Weihegold OLD 423.00
2. Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) auf Unee BB 404.50
3. Adelinde Cornelissen (Niederlande) auf Jerich Parzival N.O.P. 393.88
4. Beata Stremler (Polen) auf Rubicon D 381.63
5. Fabienne Lütkemeier (Paderborn) auf D'Agostino FRH 377.88
6. Patrik Kittel (Schweden) auf Delaunay 371.75
15 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix Special
Arcadia Hotels präsentieren das Championat der Pferdestadt Neumünster
1. Jan-Dirk Gießelmann (Barver) auf Real Dancer 2 1881.50
2. Juliane Brunkhorst (Hamburg) auf Fürstano 1811.00
3. Fabienne Lütkemeier (Paderborn) auf Fabregaz 1791.50
4. Kathleen Keller (Salzhausen-Luhmühlen) auf Dick Tracy OLD 1768.50
5. Victoria Michalke (Isen) auf Wasabi OLD 1737.50
6. Wolfgang Schade (Hamburg) auf Dressman 55 1716.00
Ergebnisse Samstag:
8 CSI3* - Int. Springprüfung mit Stechen (1,50 m) - Preis der Performance Sales International
1. Christian Ahlmann (Marl) auf Epleaser van't Heike *0.00 / 36.18
2. Gert-Jan Bruggink (Niederlande) auf Dakota V Schuttershof *0.00 / 36.25
3. Koki Saito (Japan) auf Capilot *0.00 / 40.93
4. Clarissa Crotta (Schweiz) auf Caramsin *0.00 / 42.82
5. Christian Hess (Heidmühlen) auf Quick-Step 9 *4.00 / 36.31
6. Nicola Philippaerts (Belgien) auf Zilverstar T *4.00 / 36.83
9 CSI3* - Int. Zeitspringprüfung (1,45 m)
Preis der SWN, Stadtwerke Neumünster GmbH
1. Inga Czwalina (Klausdorf a.Fehmarn) auf Silver Surfer 2 0.00 / 51.56
2. Maurice Tebbel (Emsbüren) auf Lava Levista 0.00 / 52.78
3. Cassandra Orschel (Henstedt-Ulzburg) auf Aramis 577 0.00 / 52.82
4. Marcel Marschall (Altheim) auf Utopia 48 0.00 / 53.41
5. Clarissa Crotta (Schweiz) auf Queretaro 2 0.00 / 56.41
6. Irma Karlsson (Schweden) auf Starling 7 0.00 / 56.89
19 Zweikampfspringprüfung Kl. M** - Cup der SWN
1. Sven Gero Hünicke (Fehmarn) auf Annabella C 3.00
2. Joachim Heyer (Cloppenburg) auf Quinton 11 2.00
3. Marcel Marschall (Altheim) auf Pirate Andalou 1.00
3. Michael Cristofoletti (Italien) auf Zocker 19 1.00
5. Andreas Theurer (Hamburg) auf Cookie 52 0.00
5. Hans-Thorben Rüder (Greven) auf Warissa 4 0.00
5. Claas Christoph Gröpper (Oldenhütten) auf Happy's Clavel 0.00
5. Frederike Staack (Lasbek) auf Coolman 0.00
3 CDI-W - FEI Grand Prix
Preis gegeben von Madeleine Winter-Schulze Qualifikation zum Reem Acra FEI World Cup Dressage
1. Isabell Werth (Rheinberg) auf Weihegold OLD 2000.50
2. Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) auf Unee BB 1887.50
3. Adelinde Cornelissen (Niederlande) auf Jerich Parzival N.O.P. 1859.50
4. Fabienne Lütkemeier (Paderborn) auf D'Agostino FRH 1820.50
5. Beata Stremler (Polen) auf Rubicon D 1810.00
6. Agnete Kirk Thinggaard (Dänemark) auf JoJo AZ 1802.00
6. Marcela Krinke-Susmelj (Schweiz) auf Smeyers Molberg 1802.00
7 CSI3* - Int. Springprüfung mit Siegerrunde (1,50 m)
Preis der Hengststation Paul Schockemöhle
Championat von Neumünster
1. Robert Vos (Niederlande) auf Carat 121 *0.00 / 31.69
2. Holger Wulschner (Klein Belitz) auf BSC Cavity *0.00 / 32.22
3. Albert Zoer (Niederlande) auf Gigolo *0.00 / 32.30
4. Willem Greve (Niederlande) auf Carambole 2 *0.00 / 32.36
5. Cassandra Orschel (Henstedt-Ulzburg) auf Acanthya *0.00 / 34.04
6. Andreas Ripke (Steinfeld) auf Zecilie *0.00 / 34.31
12 CSIYH1* - Int. Springprüfung (1,40/1,45 m) - Preis von Lutz Gössing
2. Qualifikation Youngster Cup, Teilwertung zum Lufthansa Cargo AG Sonderpreis
1. Theresa Ripke (Steinfeld) auf Coranos 0.00 / 50.88
2. Nicola Philippaerts (Belgien) auf Chilli Willi 0.00 / 51.04
3. Marcel Marschall (Altheim) auf Crystal 17 0.00 / 51.44
4. Kendra Claricia Brinkop (Neumünster) auf A la Carte NRW 0.00 / 52.14
5. Inga Czwalina (Klausdorf a.Fehmarn) auf Bella Mia 14 0.00 / 52.26
6. Holger Hetzel (Goch) auf Dalli Dalli 6 0.00 / 52.58
17 Springprüfung Kl. S* mit Stechen - Preis der May & Co. Wohn- und Gewerbebauten GmbH
Championat der Pferdestadt Neumünster
1. Jan Meves (Mehlbek) auf Clearly zero *0.00 / 31.19
2. Philip Loven (Dänemark) auf Scaramanga N *0.00 / 32.09
3. Nisse Lüneburg (Hetlingen) auf Westbridge *0.00 / 32.40
4. Jörg Kreutzmann (Kasseburg) auf Contredo *0.00 / 32.50
5. Christian Hess (Heidmühlen) auf Criscorr H *0.00 / 32.63
6. Thomas Voß (Schülp) auf Wat nu 34 *0.00 / 33.22

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3