18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Voltigierer strahlen in Leipzig

PARTNER PFERD Voltigierer strahlen in Leipzig

Wenn es elegant und akrobatisch wird bei der PARTNER PFERD, sind die Voltigierer unterwegs. In Leipzig wurden die letzten Punkte im FEI World Cup Vaulting vergeben. Die Favoriten sind ihrer Rolle gerecht geworden und tauchten die Leipziger Messehalle in glanzvollen Schein.

Leipzig. Alle drei Top-Scorer der Prüfungen im FEI World Cup der Voltigierer entschieden beide Umläufe für sich und ließen keinen Zweifel daran, dass sie es mit Leib und Seele wollen: den Startplatz für ihr Weltcup-Finale. Auch wenn sie noch nicht wissen, wo dieses denn letztendlich stattfinden wird. Die Entscheidung darüber, ob sich die Weltklasse-Voltigierer in Deutschland oder Frankreich zum Finale treffen, fällt erst kommende Woche.
Den Leistungen auf dem ausgeleuchteten Longierzirkel tat diese Ungewissheit aber keinerlei Abbruch. Im Gegenteil: Die jeweiligen Europameister im Lager der Damen und der Herren, Jannis Drewell (Steinhagen) und Simone Jäiser (SUI) dominierten mit satten Neunernoten die Konkurrenz genauso wie die Vorjahressieger aus Leipzig im Pas de Deux, Pia Engelberty und Torben Jacobs (Köln).
Nach fünf Jahren FEI World Cup der Voltigierer merkt man die positiven Auswirkungen für die noch junge Weltcup-Disziplin deutlich: „Wer vorne mitmischen will, muss seine Kür regelrecht inszenieren“, erklärt Torben Jacobs. „Wir verbringen Tage, Wochen, ja manchmal Monate damit, die Musik auszusuchen und die passenden Kostüme zu kreieren. Nach der letztjährigen Kür zum Thema ‚Tarzan und Jane‘ hatten wir einfach Lust, wieder ein konkretes und dramatisches Thema umzusetzen, das war diesmal ‚Tanz der Vampire‘.“

Ahlmann unschlagbar!

PARTNER PFERD-Zeit ist irgendwie auch Christian Ahlmann-Zeit. Mit seinem Sieg im Championat von Leipzig im Sattel von Cornado II wiederholt er seinen Erfolg aus dem Vorjahr und knüpft übergangslos an eine überaus beeindruckende Siegesserie an.
Achtung, diese Liste wird jetzt lang: In den letzten zwei Monaten hat Christian Ahlmann drei Weltcup-Springen und einen Großen Preis auf Fünf-Sterne-Niveau gewonnen. Beeindruckend ist auch seine Bilanz bei der PARTNER PFERD. Hier gewann der 41-Jährige drei Mal den Sparkassen-Cup – Großer Preis von Leipzig, das Weltcup-Finale 2011 sowie 2015 bereits das Championat von Leipzig. Und jetzt hat er es schon wieder getan: Gewonnen. Das Championat. Von Leipzig. Zum Lohn gab es einen nagelneuen, nachtschwarzen Mercedes-Benz GLA 200.
„Ich versuche einfach ruhig zu bleiben“, kommentiert der Marler seine unfassbare Form, die Publikum und Presse frenetisch feiern. „Ich habe im Moment viele herausragende Pferde, die alle auch noch in einer Spitzenform sind. Ich genieße es sehr und weiß, dass sich so etwas auch schnell wieder ändern kann.“ Im Sattel von Cornado II hatte er das mit zehn internationalen Top-Reitern besetzte Stechen mit drei Zehntel Sekunden Vorsprung für sich entschieden. „Cornado ist noch nicht so erfahren. Er ist zwar schon elfjährig, hatte aber in seinem Leben etwas Pech. Er war ein paar Mal verletzt und hat auch schon eine Kolik-Operation gehabt, dadurch hat er noch nicht so viel Routine sammeln können. Aber er ist ein tolles Parcourspferd, das in der Prüfung viel Kampfgeist entwickelt. Er will immer alles richtig machen“, schwärmt Ahlmann von dem Cornet Obolensky-Sohn. Platz zwei ging an Felix Haßmann, der mit Horse Gym's Balance (Balou du Rouet x Ex Libris) die erst neunjährige Vollschwester seines Nummer-eins-Pferdes Balzaci an den Start gebracht hatte. Ähnlich auch der Beritt des Drittplatzierten, denn der Niederländer Gert-Jan Bruggink pilotierte Vampire (Marome x Voltaire) durch den Leipziger Stangenwald, ein Bruder seiner einstigen Erfolgsstute Andrea. 

ClipMyHorse.TV überträgt live an allen Turniertagen von der PARTNER PFERD

Das Mitteldeutsche Fernsehen MDR überträgt das Championat von Leipzig am Samstag, den 16. Januar ab 13.20 Uhr im Livestream der Mediathek. ( www.mdr.de/mediathek/livestream). Außerdem bringt der MDR das internationale Sportereignis in Leipzig am Sonntag, den 17. Januar auf den TV-Bildschirm, und zwar von 16.30 bis 18.00 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3