18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Das „Meisterstück“ der Trainerin

Warendorf Das „Meisterstück“ der Trainerin

Am Ende des Tages, und in diesem Falle, der Saison, geben die Bundeschampionate in Warendorf den Rhythmus der erfolgreichen Hufe von morgen vor: Im Bundesleistungszentrum des deutschen Olympiade-Kommitees (DOKR) wurden 21 Top-Nachwuchspferde verschiedener Altersklassen und Disziplinen gekürt.

Voriger Artikel
Großer Andrang beim 67. Landesturnier
Nächster Artikel
Mit zwei und vier PS bei der Baltic Horse Show

Laura Lilienthal (16, Großenwiehe) und SF Detroit in der Ehrenrunde: die neuen Gelände-Champions.

Quelle: Volker Hagemeister

Warendorf. Für Schleswig-Holsteins Ponys gab je zweimal Gold und Silber sowie einmal Bronze.

 Die Ausbilderin und Pferdebesitzerin Gabriele Schmücker-Feld war ebenso fassungslos wie glücklich. „Dieses Pony ist mein Meisterstück“, jubelte die Boostedterin, deren sechsjähriger Hengst SF Detroit unter der 16-jährigen Laura Lilienthal (Großenwiehe) neuer Bundeschampion der Vielseitigkeitsponys ist. Schon in den beiden Vorjahren war der Fuchs für Warendorf qualifiziert: für die Reit- und die Dressurponys. In diesem Jahr löste er Tickets für die Dressur und die Vielseitigkeit. „Er hat unheimlich viel Einstellung“, lobt Schmücker-Feld, „fix und foxi“ nach fünf Tagen Warendorf und einer Ausnahme-Saison.

 Weder Detroit noch Laura hatten vor 2015 Gelände-Erfahrungen, Laura sogar Angst. „Aber er macht das schon“, verließ sie sich auf den Strahlemann. „Sie hat ihn nie enttäuscht und er sie nie“, so Schmücker-Feld, die das Paar coachte und zum Kreismeister-Titel Rendsburg-Eckernförde und dem Sieg im Nachwuchschampionat SH managte. „Ich habe in meinem Leben noch nie so ein Pony gehabt“, schwärmte die Trainerin, deren Tochter Dorothea (23) als Züchterin eingetragen ist. „Detroit ist quasi das Kind meiner Kinder, sie haben seine Mutter Bellevue und seinen Vater Denver sehr erfolgreich geritten.“

 Auch in der Gruppe der vierjährigen Stuten und Wallache knallt der Champagner-Korken für Boostedt. In diesem Fall für Wencke Kraus und die von ihr gerittene Palomino-Stute Tackmann’s Baiser, aus der Zucht und dem Besitz von Familie Tackmann (ebenfalls Boostedt). Die in Holstein gezogene Tochter des FS Golden Highlight war im Vorjahr auf dem Bronzerang und rückte nun zwei Plätze auf – zu Gold. „Sie kann eine echte Diva sein. Aber sie hat sich super gesteigert“, lobte Bereiterin Kraus die Landeschampionesse, die mit einem achten Platz in der Qualifikation gerade so ins Finale gerutscht war.

 Für Wenke Kraus jedoch war nicht Gold, sondern Silber die Überraschung des Tages: Der Wallach Tackmann’s Hochgenuss war erst acht Wochen vor den Championaten „als unreitbar“ in ihren Stall gekommen, wie sie erzählt. „Er wurde wegen seines Sattelzwangs nie geritten. Ich habe ein Vertrauensverhältnis zu ihm aufgebaut und war anfangs dreimal täglich mit ihm spazieren.“ Zwei Wochen vor Warendorf probierten die zwei es mit einem ersten Turnierstart – die Richter zogen die Top-Note 9,0. Das Bundeschampionat war Feuerprobe – und der Palomino, der bei Kirsten Hansen-Baig in Großenwiehe zur Welt kam und inzwischen ebenfalls Familie Tackmann gehört, bestand sie mit Bravour.

 Im Finale der fünfjährigen Springponys sprang Maradonna zu Silber. Der holsteinisch gezogene Wallach von Melvin-Windsor N, dritter Palomino im Bund, stammt aus der Zucht von Angelika Jahr aus Keitum (Besitzer Lillyhof Wacken). Reiterin Marieke Reimers (Mehlbek) qualifizierte sich mit zwei weiteren Ponys für die Endrunde. Bronze bei den sechsjährigen Springponys ging an die Holsteinerin Holiday R. Vorgestellt wurde die Dunkelbraune von Philipp Schulze Topphoff (Havixbeck). Züchter der Staatsprämienstute, die im Juli nach Frankreich verkauft wurde, zum Championat aber noch in Deutschland blieb, ist Volker Reimer (Schönhorst), Besitzerin war seine Tochter Inke. Die Ausbilderin, die aus der Mutter bereits drei Championatsponys gezogen hat, sagt: „Sie war von Anfang an ein Zuckerpony.“ Jetzt hofft sie auf den bei ihr lebenden Vollbruder, der jetzt ein Jahr alt ist. Am Ende wird sich zeigen, ob er seinen Weg nach Warendorf macht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3