18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Warsteiner Preis für Janne Friederike Meyer

Baltic Horse Show Warsteiner Preis für Janne Friederike Meyer

Erst war sie zu früh, dann war sie Erste: Janne Friederike Meyer aus Hamburg hat den Preis der Warsteiner Brauerei, das internationale Weltranglistenspringen bei der Baltic Horse Show gewonnen. Mit der zehn Jahre alten Stute Charlotta blieb die Hamburgerin in 32,32 Sekunden fehlerfrei im Stechen als eine von nur vier strafpunktfreien Runden im zweiten Durchgang.

Voriger Artikel
Hassmann macht’s zweimal
Nächster Artikel
Springreiter Bengtsson gewinnt Championat

Janne Friederike Meyer aus Hamburg hat den Preis der Warsteiner Brauerei gewonnen.

Quelle: Karl-Heinz Frieler

Kiel. Am Ende standen drei norddeutsche Reiterinnen und Reiter ganz vorn im Preis der Warsteiner Brauerei: Neben Meyer auch Mike Patrick Leichle (Schnarup-Thumby) und die erst 18 Jahre alte Theresa Ripke aus Steinfeld.
Das gefiel vor allem den Besuchern der Baltic Horse Show gut. Riesenjubel belohnte die klug und couragiert herausgerittene Zeit mit der Contini-Tochter Charlotta. Ein bißchen zu früh waren Meyer und die Schimmelstute im Parcours und mußten wieder raus, als Mike Patrick Leichle, der vor der Springreiterin dran war, mit Folinde van het Slagershof die Halle betrat. Ihm gelang als erstem von insgesamt 13 Startern eine fehlerfreie Runde im Stechen der schweren Prüfung. Schon da wurde es euphorisch auf der Tribüne. Dann folgte Janne Meyer, die noch schneller ritt und schließlich verdiente sich Theresa Ripke Riesenbeifall und Platz drei für die beherzte Runde mit ihrem EM-Pferd Calmado.
„Letztes Jahr habe ich hier gesagt, das es ein Jahr des Aufbaus mit meinen tollen jungen Pferden ist und genau so ist es gekommen“, freute sich die 34-jährige Meyer. „Und ich freue mich auch wegen Charlotta, weil sie sonst immer ein wenig im Schatten von Goja steht. Vielelicht wollte sie mal zeigen, wer die Königin im Stall ist.“
Für Mike Patrick Leichle gab es schon Glückwünsche aus China. Dort tritt seine Schülerin Raena Leung gerade im Weltcup an und ihr gehört die belgische Stute Folinde van het Slagershof, mit der Leichle Zweiter wurde: „Sie hat im Livestream bei ClipMyHorse zugeschaut und schon eine SMS geschrieben“, so Leichle.
Theresa Ripke stattete ihrem Calmado Dank ab: „Er hat das wieder super gemacht, ich habe schon gestern gemerkt, dass es sich wohl fühlt in der Halle.“ Vor dem letzten Sprung hatte Ripke kurz daran gedacht, die Distanz zum letzten Hindernis anders zu reiten, entschied sich jedoch blitzschnell dagegen: „Im Nachhinein muss ich sagen, dass es ärgerlich war, aber ich hätte niemals gedacht, dass ich hier in so einem Feld, bei so einer Besetzung Dritte werde….“
Dressurqueen auch in Kiel auf dem Thron
Isabell Werth kam, sah und siegte mit El Santo NRW im Grand Prix de Dressage der Cellagon Dressur Matinée. Mit 74,40 Prozent legten El Santo NRW und die fünfmalige Olympiasiegerin die Messlatte fest. Allerdings geht bei beiden auch noch mehr… Mit Nadine Husenbeth aus Sottrum und Florida folgte ein erst 22-jähriges Nachwuchstalent im Grand Prix vor Beatrice Buchwald aus Rheinberg mit Daily Pleasure. Der Auftakt der Cellagon Dressur Matinée lockte am Samstag bereits viele Besucher in die Halle mitten in Kiel. Am Sonntag folgen der LVM Cup Dressur und die Grand Prix Kür am Vormittag.
Mats und Karlchen machen das Rennen
Der 18 Jahre alte Mats Marcinkowski aus Neumünster und sein New Forrest-Pony Karlchen haben die erste Auflage von „Zeig uns Dein Talent“ bei der Baltic Horse Show gewonnen. Mit einer feurigen Auflage von „Fluch der Karibik“ überzeugten der Schüler und Karlchen die Besucher der Baltic Horse Show. Die hatten das letzte Votum bei diesem Wettbewerb, der fünf tolle Schaubilder nach Kiel brachte. Die Bewerber hatten Videos eingesandt, via online-Voting wurden fünf Schaubilder ausgesucht, die dann in Kiel bei der Baltic Horse Show antraten.
Ergebnisübersicht Baltic Horse Show Samstag:
13 Peer Span präsentiert: Jugend Team Cup Finale - Mannschaftsspringprüfung Kl.M mit 2 Umläufen
1. Pferd+Sport (Lea Morgenroth/ Catoki, Sönke Sdunnus/ Caruso 503, Sven Gero Hünicke/Annabella C, Theresa Johanna Delfs/Conto) Ergebnis: 8/175,27
2. Peer-Span (Stina Struck/Porquito C, Johanna Huesmann/ King Clooney, Klas-Kristoff Kudlinski/Zora, Holger Pferfferle/Carinja) Ergebnis: 12/177,95
3. Knutzen wohnen (Janne Ritters/ Claudia, Cerrin Kock/ Crackolino, Nina-Marie Steuber/Tawia, Nele Friedrichsen/Turena) Ergebnis: 14/176,07
Endstand Jugend Team Cup Finale:
1. Knutzen (55 Punkte)
2. Hengststation Ahlmann (53 Punkte)
3. Pferd+Sport (48 Punkte)
4. Peer-Span (42 Punkte)
5. Kuschel (37 Punkte)
6. Salvana (36 Punkte)
17 Cellagon Dressur Matinèe, Nat. Dressurprüfung Kl. S**** - Grand Prix, Aufgabe: FEI Grand Prix 2015
1. Isabell Werth (Rheinberg), El Santo NRW, 74.40 Prozent; 2. Nadine Husenbeth (Sottrum), Florida, 72.10%; 3. Beatrice Buchwald (Rheinberg), Daily Pleasure, 71.22%; 4. Annabel Frenzen (Krefeld), Cristobal, 70.44%; 5. Kathleen Keller (Lumühlen), Daintree, 67.98%; 6. Victoria Michalke (München), Dance on OLD, 67.26%
04 Preis der Warsteiner Brauerei, Wertungsprüfung zur LONGINES Rangliste, Int. Springprüfung Kl. S mit Stechen (1.50 m), FEI Art. 238.2.2 - CSI3* - 2. Qualifikation zum Grand Prix
1. Janne-Friederike Meyer (Schenefeld), Charlotta, 0 SP/32.32 sec; 2. Mike Patrick Leichle (Schnarup-Thumby.), Folinde van het Slagershof, 0/33.09; 3. Theresa Ripke (Steinfeld), Calmado, 0/33.30; 4. Manuel Espinosa Pla (Kolumbien), Sir Poldi, 0/33.67; 5. Albert Zoer (Niederlande), Gigolo, 4/32.47; 6. Thorsten Wittenberg (Schretstaken), Ce Vier, 4/33.35
16 LVM Cup Finale - Springen, Stil-Springprüfung Kl. L mit Stechen für Junioren
1. Leonie Rieth (Meyn), Eine wie Keine, 0 SP/33.37 sec; 2. Wienke Paulsen (Immenstedt), Locomotion, 0/34.44; 3. Lara Hummel (Schenefeld), Casall Light, 0/35.35; 4. Katharina Wolff (Flintbek), Biscaya, 0/35.50; 5. Lea Schnepel (Krumstedt), Blüte, 0/37.29; 6. Frederic Klagges (Eckernförde), Quantessa, 4/36.40

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3