7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Werth reitet wieder auf Platz eins

Weltcup in Neumünster Werth reitet wieder auf Platz eins

Zweiter Weltcup-Start, zweiter Sieg: Isabell Werth hat beim internationalen Reitturnier in Neumünster mit Weihegold die Kür gewonnen. Nach ihrem Erfolg in Amsterdam setzte sich die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin aus Rheinberg am Sonntag auch bei ihrem zweiten Weltcup-Start mir der erst zehnjährigen Stute durch.

Voriger Artikel
Deutschland, die Niederlande und Tjark Nagel schreiben die Schlagzeilen
Nächster Artikel
Jessica Bunjes zu den VR Classics

 Die Deutsche Isabell Werth reitet auf ihrem Pferd "Weihegold" zum Sieg beim Dressur Weltcup in Neumünster (Schleswig-Holstein).

Quelle: Carsten Rehder/ dpa

Neumünster. Weihegold startet normalerweise mit Werths Bereiterin Beatrice Buchwald. Werth gewann die achte von neun Weltcup-Stationen mit 84,600 Prozentpunkten. Auf Platz zwei folgte Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen mit ihrem Hengst Unee (80,900). Dritte wurde die Niederländerin Adelinde Cornelissen auf dem bereits 19 Jahre alten Wallach Parzival (78,775).

Werth übernahm vor der letzten Weltcup-Etappe in ‘s-Hertogenbosch mit 77 Punkten die Führung in der Westeuropa-Liga. Auf Platz zwei folgt Bredow-Werndl (66) vor dem Schweden Patrik Kittel (65). Werth und Bredow-Werndl haben sich damit vorzeitig die Qualifikation für das Final-Turnier Ende März in Göteborg gesichert.

Springreiter Ahlmann siegt

Christian Ahlmann hat seine Erfolgsserie im Großen Preis von Neumünster fortgesetzt. Eine Woche nach dem Sieg im Großen Preis von Braunschweig gewann der Springreiter aus Marl am Sonntag auch den Höhepunkt beim internationalen Turnier von Neumünster. Im Sattel von Codex one setzte sich Ahlmann mit dem schnellsten fehlerfreien Ritt vor dem Niederländer Gert-Jan Bruggink mit Vampire durch. Zweitbester deutscher Starter war Denis Nielsen. Der deutsche Meister aus Löningen kam mit Cashmoaker auf Platz drei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3