20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Geburtstagskind und Womanizer

Zweite Meisterschärpe Geburtstagskind und Womanizer

Die Rennkoppel in Bad Segeberg ist jedes Jahr für Reiter, Züchter und Pferdebesitzer das pferdesportliche Mekka zum Abschluss der Grünen Saison.

Voriger Artikel
Nagel, Czwalina, Hahn – die neuen Landesmeister!
Nächster Artikel
Woran hapert es bei den Jungpferdeprüfungen?

Carsten-Otto Nagel mit Womanizer auf der Ehrenrunde seiner zweiten SH-Meisterschaft.

Quelle: jessica Bunjes

Bad Segeberg. Der Anreiz, den Titel Landesmeister SH/HH zu tragen, hat im Land zwischen den Meeren Gewicht. Dreieinhalb Tage lang wetteiferten Junioren, Junge Reiter und Senioren am Wochenende um die Meister-Ehren in Dressur und Springen. Nach zwei Wertungen und dem Großen Preis (S*** mit Stechen, das Michael Grimm aus Breitenburg mit Vanea C für sich entschied) gab es eine Doppel-Feier für den am Sonnabend 55 Jahre alt gewordenen Ex-Mannschafts-Weltmeister Carsten-Otto Nagel (Norderstedt). Im Vorjahr zweiter, hatte der Profi angekündigt, dieses Mal „etwas besser abschneiden zu wollen“. Gesagt, getan: Mit Womanizer, seiner vierbeinigen Partnerin schon im Vorjahr, gab es gestern Gold. „Man nimmt sich das jedes Jahr vor, aber es gelingt selten, zu gewinnen, die Konkurrenz ist groß“, so Nagel, der in Bad Segeberg zum zweiten Mal den Titel holte und dem Turnier attestierte, „etwas Besonderes zu sein“. Sohn Liam (2) feuerte Papa übrigens am Sonnabend an. „Das wird ein Reiter. Ganz klar“, frotzelte der frisch gebackene Meister.

Bei den Damen ließen die Fehmarnerin Inga Czwalina und Armata die Konkurrenz hinter sich. 19 Reiterinnen waren ins entscheidende Springen, S* mit Stechen, eingezogen. Die Prüfung endete mit dem gleichen Ergebnis, wie die Meisterschafts-Wertung: Hinter Czwalina, sie war bereits 2010 auf Cordoba Meisterin geworden, reihten sich Mascha Krause (Hamburg) mit D´accord und Svenja Herz (Wedel) mit Alicia N ein.

Gold bei den Junioren und Jungen Reitern ging an Familie Carstensen aus Sollwitt: Beeke und Cara Mia bezwangen die Konkurrenz bei den Jüngsten. Teike, im Vorjahr 2016 mit Zürich bei den Junioren Meisterin, ließ mit Cadour bei den Jungen Reitern alle Mitbewerber, darunter Vorjahressieger Sven Gero Hünicke (Fehmarn) mit Sunshine Brown, hinter sich.

Im Viereck gab es einen Wechsel: Die 27-jährige Hamburgerin Friederike Hahn übertrumpfte mit Frizzanto Titelverteidiger Wolfgang Schade. Der Elmshorner hatte 2014 bis 2016 die Meisterschafts-Zügel mit Willy Wacker und zweimal mit Dressman stramm in Händen gehalten. Jetzt eritt sich Friederike Hahn nach Siegen in zweiter und dritter Qualifikation (Grand Prix Kür) die begehrte Schärpe. In der Dressur gab es wie übliche keine getrennten Wertungen für Damen und Herren. „Ich habe mir nichts ausgemalt, aber auf eine gute Platzierung gehofft“, freute sich die neue Championesse. Die intensive Vorbereitung bei ihrem Trainer Holga Finken in Osnabrück hat offenbar nicht geschadet. Die Betreiberin eines Online-Shops für Gartenmöbel erreichte in den Vorjahren bereits sechsmal Gold und einmal Silber über die verschiedenen Altersklassen. Ihr 14-jährige Hannoveraner Frizzanto sei „ein Spätentwickler“: „Er hat länger gebraucht, aber jetzt ist er voll da.“

Auch Franziska Schwiebert (Kattendorf) ist keine Unbekannte auf der Rennkoppel. Die Tochter des Hamburger Dressur-Trainers Rainer Schwiebert hatte vor 2016 bei den Junioren „Gold“ in der Dressur dreimal in Folge gewonnen. 2017 schrieb sich die Studentin in die Segebeger Annalen mit Fürst Rohan bei den Jungen Reitern als Meisterin ein. Die Abteilungswertungen gewannen Fehmarn bei den Senioren und der Garstedt-Ochsenzoller RFV bei den Junioren. Rundum zufrieden war der Vorsitzende des Pferdesportverbandes SH, Matthias Karstens. Rund 12000 Besucher hatten die Reitsportler angefeuert.

Die Ergebnisse vom 69. Landesturnier finden Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus Nachrichten: Reitsport 2/3