20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
5. Ponyforum-Fohlenauktion: Spitzenpreis von 22.500 €

Ponyforum GmbH 5. Ponyforum-Fohlenauktion: Spitzenpreis von 22.500 €

Die Verantwortlichen der Ponyforum GmbH zeigen sich sehr zufrieden mit dem Gesamtergebnis ihrer Fohlenauktion, die zum nunmehr 5. Mal unter hervorragenden Bedingungen in der Hengstprüfungsanstalt Adelheidsdorf stattfand.

Voriger Artikel
Der RuFV Kisdorf geht neue Wege
Nächster Artikel
Mannschafts-Weltmeisterin hat Schenefeld-Premiere

Spitzenpreis von 22.500,- EUR für Mr. Dami von FS Mr Right – Damon Hill.

Quelle: Seitz

Ahrensburg. Zur Versteigerung kamen 72 Reitponyfohlen, von denen 44 direkt verkauft wurden. Teuerstes Fohlen wurde die Katalognummer 41. Das Fuchshengstfohlen Mr. Dami v. FS Mr. Right / Damon Hill aus der Zucht von Bernd Eisenmenger aus Bubenheim in Rheinland-Pfalz wechselte nach einem spannenden Bieterduell für 22.500 Euro in niedersächsischen Besitz.

Zweitteuerstes Fohlen wurde mit einem Zuschlagspreis von 8.500 Euro das Palominostutfohlen Miss Mabel, ebenfalls abstammend von FS Mr. Right, aus einer Lissaro v.d.H. Mutter. Gezogen wurde das bewegungsstarke Stutfohlen von Rüdiger Schulz, Insel Poel. Zukünftig wird sie in Niedersachsen aufwachsen und dort später in einem Profistall ausgebildet  werden. Mit 8.200€ wurde das Palominohengstfohlen Newlands Dein Heart (Züchter: Wolfgang Olsson aus Eckhorst) drittteuerstes Fohlen. Sein hochinteressantes Pedigree Deinhard B x Dance Star AT machte das Fohlen begehrt bei vielen Hengsthaltern. Die renommierte Station von Jill Mieleszko-Vekens aus Paderborn gewann hier das Bieterduell.

Im Nachgang konnte auch der Sieger des Deutschen Fohlenchampionats, Next Generation v. FS Numero Uno – Wengelos Ricardo, Züchter Reinhard Kramer aus Lathen, verkauft werden. Der hoffnungsvolle Youngster wechselt zu Hans-Joachim Kramer nach Wegeleben und wird bei weiterer positiver Entwicklung und einem entsprechenden Körurteil Pachthengst im Landgestüt Prussendorf werden.

Fazit: Fohlen von außergewöhnlicher Qualität haben wie erwartet  Höchstpreise erzielt. Der diesjährige Spitzenpreis  für Kat Nr. 41 von 22.500 € ist gleichzeitig einer der höchsten Zuschlagspreise, der  jemals für ein Reitponyfohlen auf einer Auktion erzielt wurde.

Mit 45 verkauften Fohlen lag die Verkaufsquote bei guten 63 Prozent. Der Durchschnittspreis der verkauften Fohlen lag bei 3.760 €. Über 50 Prozent der Fohlen lagen in der Preisspanne zwischen 2000 € und 4000 €. Dieses Preisgefüge ist gerade aus der Sicht der Züchter sehr zufriedenstellend.  Interessant aus Käufersicht: Es gab einige Fohlen unter 2000 € zu erwerben, denn  gerade Ausbildungs- und Aufzuchtbetriebe kaufen preisbewusst ein.

Weitere Informationen sind auf der Ponyforum-Website unter www.ponyforum.de zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3