17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Bahn bereit – Favorit ungeschlagen

Derby-Meeting 2016 Bahn bereit – Favorit ungeschlagen

Die Uhr tickt für das Derby-Meeting vom 2. bis 10. Juli 2016 in Hamburg-Horn und das ist auf der traditionsreichen Rennbahn schon seit Wochen sichtbar.

Voriger Artikel
Marcus Hermes und Sweetheart FH tanzen zum Sieg
Nächster Artikel
Buschreiter kamen in Bredeneek zusammen

Damit die Bahn für das prestigeträchtige Meeting mit dem IDEE 147. Deutschen Derby als Höhepunkt in bester Verfassung ist, wird seit Monaten akribisch gearbeitet.

Quelle: Sorge

Hamburg. Damit die Bahn für das prestigeträchtige Meeting mit dem IDEE 147. Deutschen Derby als Höhepunkt in bester Verfassung ist, wird seit Monaten akribisch gearbeitet.

Die Rennbahn – Schauplatz für Galoppsport
Susanne Putensen (HRC) koordiniert und lenkt die Vorbereitung und die ist umfangreich: Da werden Boden und Umfeld regelmäßig auf evtl. Schäden - zum Beispiel durch Sturm - kontrolliert und auch Müll beseitigt. Die Rennbahn Hamburg-Horn ist ein öffentlicher Park und wird von Spaziergängern gern genutzt. Die Hecken auf dem Gelände werden regelmäßig gestutzt und vor allem die Bahn selbst muss bearbeitet und beregnet werden - je nach Wetterlage. Aktuell läuft der Aufbau der  Rails, also der Abgrenzungen der Bahn zu den anderen Bereichen. Putensen: „Das sind immerhin 4000 Meter, das dauert ein wenig….“ Die Expertin des Hamburger Renn-Clubs ist seit Jahren für die Vorbereitung des Geländes zuständig und verfügt über ein gerüttelt Maß Erfahrung im Rennsport.

Favorit aus Norddeutschland
Vorfreude ist die schönste Freude und so dann und wann gönnt sich Rainer Hupe aus Seevetal das auch. Hupe ist der „Kopf“ der Besitzergemeinschaft Rainer Hupe & Friends und dieser BG gehört der Vollblüter Boscaccio. Der dreijährige Hengst von Mount Nelson aus der Zucht des Gestüts Fährhof gewinnt und gewinnt - zuletzt das 181. Oppenheim-Union-Rennen, davor das Derby Trial in Hannover und davor in Hoppegarten. Trainiert wird Boscaccio von Christian Sprengel (Hannover), geritten vom jungen Dennis Schiergen, der Studium und Rennsport „unter einen Hut“ bringt. Damit stellt Norddeutschland wieder einmal einen Derby-Favoriten, dem Hamburg und Umgebung garantiert besonders die Daumen drücken.

„Last Chance“ – Sonntag Derby-Trial in Bremen
Am Sonntag, 26. Juni, wird in Bremen das swb Derby-Trial über 2.200 Meter gelaufen und das ist tatsächlich auch das letze Rennen, dass zur Riege der Vorbereitungsläufe auf das IDEE 147. Deutsche Derby gerechnet wird. Im Wettmarkt ist Boscaccio der unangefochtene Favorit vor dem von Markus Klug trainierten El Loco und Andreas Wöhlers Wai Key Star.

Derbyfieber live erleben?
Tickets für Stehplätze, Logen, Balkon und mehr gibt es im Vorverkauf. Alles was man darüber wissen muss, gibt es unter www.galopp-hamburg.de oder unter der Telefonnummer (040) 651 82 81. Dort wird auch die Renntagsübersicht laufend aktualisiert und man findet Details zur Derby-Geschichte, über die Rennbahn und den Hamburger Renn-Club.
 
Der Hamburger Renn-Club im Internet: www.galopp-hamburg.de
Bei Facebook: https://www.facebook.com/galopphamburg
Bei Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCR1Y23nDINsLdq7qZXCGACw
Instagram: https://www.instagram.com/hamburgerrennclub/
Hamburgs aufregende Rennsportwoche findet man am einfachsten unter dem Hashtag #derbyhh.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3