21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Einzige EM-Sichtung in Wiesbaden

80. Internationales Wiesbadener PfingstTurnier Einzige EM-Sichtung in Wiesbaden

Zum ersten Mal wird es in diesem Jahr eine Europameisterschaft für die U25-Dressurreiter geben und für die deutschen EM-Kandidaten führt nur ein einziger Weg zur EM.

Voriger Artikel
Zehnkampf – Spaß im Team: Jetzt anmelden!
Nächster Artikel
Belgischer Sieg im Longines Ranking Springen

Nadine Husenbeth – im Piaff-Förderpreis war sie in Wiesbaden schon siegreich, dieses Jahr tritt die 23-Jährige bei der EM-Sichtung im Schlosspark an.

Quelle: WRFC/Jacques Toffi

Wiesbaden. Das Internationale Wiesbadener PfingstTurnier! In Wiesbaden findet die einzige EM-Sichtung für die U25-Dressurreiter statt. „Wiesbaden bietet genau die Bedingungen, die wir für diese EM-Sichtung brauchen und es liegt terminlich optimal“, erklärt der Disziplintrainer der U25-Reiter Jürgen Koschel. Das PfingstTurnier findet vom 13. bis 16. Mai statt, die U25-Europameisterschaft genau einen Monat später in Ankum (16.–19. Juni).

Die EM-Sichtung wird in den Piaff-Förderpreis integriert, der in Wiesbaden seine Saison eröffnet. Im Piaff-Förderpreis gehen ohnehin die besten U25-Reiter Deutschlands an den Start, die eine Startgenehmigung beim Sichtungslehrgang bekommen haben. In Wiesbaden werden bei der EM-Sichtung zusätzlich auch noch die U25-Reiter starten, die den Piaff-Preis schon als Sprungbrett genutzt haben und bereits auf dem Weg in den ‚großen’ Grand Prix-Sport sind. Nadine Husenbeth und Sanneke Rothenberger beispielsweise haben schon beide das Finale des Piaff-Förderpreises gewonnen, nehmen in diesem Jahr nicht mehr an der Serie teil, dürfen aber dennoch in Wiesbaden bei der EM-Sichtung mitreiten. „Diese Reiter werden ganz normal gewertet, erhalten aber keine Punkte für die Piaff-Förderpreis-Wertung“, erklärt Koschel.

Natürlich beobachte man die Reiter in der Gesamtheit, betont Koschel, aber… „die Sichtung in Wiesbaden hat schon enormes Gewicht bei der Vergabe der EM-Plätze.“ Insgesamt freut sich Koschel sowohl auf die erste EM-Sichtung in Wiesbaden als auch auf die erste U25-EM: „Ich bin begeistert, dass diese Europameisterschaft ins Leben gerufen wurde. Ich denke, das gibt noch einmal einen ordentlichen Motivationsschub für die U25-Reiter und auch die Eltern. Eine Meisterschaft und eine Medaille, in der Mannschafts- oder Einzelwertung, ist immer etwas ganz besonderes!“
 
Eintrittskarten, Tribünen- und Flanierkarten unter www.ticketmaster.de oder telefonisch unter 01806 - 999 00 00.
Details auch unter www.pfingstturnier.org.
 
Am leichtesten finden Sie das 80. Internationale Wiesbadener PfingstTurnier unter #Pfingstturnier_Wiesbaden oder in der Social Media Plattform Facebook www.facebook.com/Internationales-Wiesbadener-PfingstTurnier-280718398771282/?fref=ts

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3