16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Große Hengstpräsentation am Samstag

Hengststation Maas J. Hell Große Hengstpräsentation am Samstag

Die Hengststation Maas J. Hell in der Horster Landstraße in Klein Offenseth ist am Samstag, dem 4. März, der Treffpunkt für alle Pferdezüchter schlechthin.

Voriger Artikel
Einladung zum Züchterabend
Nächster Artikel
FEI World Cup-Siege Voltigieren nach Italien

Der Holsteiner Prämienhengst Central Park als Dreijähriger bei der Hengstpräsentation der Station Maas J. Hell 2016.

Quelle: Stefan Lafrentz

Klein Offenseth. Ab 15 Uhr bittet die Station zur großen Hengstpräsentation in die erneuerte Reithalle der Anlage. Dann präsentieren sich die ausgezeichneten Hengste der Station unter dem Sattel, an der Hand und auch im Freispringen. Das Hengstlot ist außergewöhnlich und reicht vom gerade dreijährigen Prämienhengst der Holsteiner Körung 2016, Quiwi Capitol von Quiwi Dream-Cero bis zum Starvererber Calido von Cantus-Coriander und Acodetto von Acorado I-Contender.

Stationseigner Herbert Ulonska und seine Mitarbeiter zeigen die gesamte, verfügbare Hengstkollektion am Samstag, dem 4. März. Etwa die gerade im Veranlagungstest erfolgreich geprüften Junghengste Central Park von Casall-Contender und Caspian von Caretino-Cassini I -  beide Prämienhengste ihres Körjahrganges 2015. Ebenso aber auch die arrivierten Vererber Lassergut Cash and Carry und den Selle Francais-Hengst Lassergut Hym d`Isigny, sowie den erst vor wenigen Wochen in Klein Offenseth stationierten Diego de Semilly von Diarado-Colman.

Insgesamt 16 Hengste allerfeinster, sportgeprüfter Blutlinien bietet die Hengststation Maas J. Hell ihren Züchtern in den Saison 2017 an, hinzu kommen 16 Hengste, für die TG-Sperma aus eigenem Depot verfügbar ist ( www.stallhell.de). Am Samstag zeigen sich die Hengste mit ihren Ausbildern und Betreuern in einer altersgerechten Präsentation. Ausführlich vorgestellt und gewürdigt werden die Hengste vom Stationseigner Herbert Ulonska selbst und vom zweimaligen Derbysieger Achaz von Buchwaldt aus Hamburg, sowie von Harm Sievers aus Tasdorf. Die Moderation hat der Journalist und Zuchtexperte Claus Schridde übernommen.

Ein junger Schimmelhengst ist der Neuzugang der Hengststation Maas J. Hell in Klein Offenseth: Quiwi Capitol von Quiwi Dream-Cero aus der Zucht von Harm Thormählen (Kollmar) verstärkt das Hengstlot der ältesten Privatstation in Schleswig-Holstein und wird dann in fast unmittelbarer Nachbarschaft seines sehr vitalen Urgroßvaters Calido eine Beschälerbox beziehen. Stationseigner Herbert Ulonska erwarb den herausragend springenden Quiwi Capitol im Rahmen der Auktion bei der Holsteiner Körung in Neumünster.

„ Wir sind sehr froh, dass wir diesen jungen Hengst für die Station sichern konnten, „ so Herbert Ulonska, „Quiwi Capitol entspringt einem der wertvollsten und besten Stutenstämme in Holstein. Über seinen Vater Quiwi Dream von Quidam de Revel SF kommt von der anderen Seite ebenfalls modernes Leistungsblut hinzu, genau das möchten wir unseren Züchtern bieten.“ Quiwi Capitol wird in Klein Offenseth in den kommenden Monaten angeritten und auf seinen Veranlagungstest vorbereitet, der verbindlich für gekörte junge Hengste ist und danach weiter unter dem Sattel ausgebildet. Jennifer Fogh Pedersen - Chefbereiterin der Station Maas J. Hell - freut sich jetzt schon auf die zukünftige Arbeit mit dem Schimmelhengst.

Quiwi Capitol kann tatsächlich auf eine erlesene Ahnengalerie verweisen. Seine Mutter Z-Capitola hat die legendären Holsteiner Hengste Calido und Capitano als Großväter, ihre Mutter U-Capitola, die Vollschwester des Stempelhengstes Capitol I-III und Halbschwester zu Latus l+II ist, lieferte ebenso wie Großmutter Folia reihenweise gekörte Hengste und im Sport erfolgreiche Pferde. Die Stutenlinie (Stamm 173) wird bei der Familie Thormählen in Kollmar gehegt und gepflegt. Aus dieser Linie gingen außergewöhnliche Hengste wie Capitol und Quite Capitol hervor.  Herbert Ulonska: „Ich habe Harm Thormählen in Neumünster getroffen und ich glaube er freut sich, dass der Hengst hier im Land bleibt und den Holsteiner Züchtern zur Verfügung steht.“

Die Hengstpräsentation der Station Maas J. Hell ist für Besucher frei zugänglich. Die Tribünenkapazität ist erweitert worden, zudem wird wie in den Vorjahren ein Gastrozelt für Zuschauer aufgebaut. Die Präsentation beginnt um 15 Uhr.

Die Hengststation Mass J. Hell im Internet: www.stallhell.de
Bei Facebook: www.facebook.com/HengststationMaasJHellHellStallionStudGmbh/?ref=ts&fref=ts 

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.
Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3