6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Landesmeisterschaften Dressur und Springen 2016 erstmals in Verden

Pferdesportverband Hannover e.V. Landesmeisterschaften Dressur und Springen 2016 erstmals in Verden

Neuer Ort, bewährtes Programm: So lassen sich Planungen für die achte Auflage des Hannoverschen Landesturniers, kurz HA.LT genannt, in Verden am besten auf den Punkt bringen.

Voriger Artikel
Startschuss in die Fohlensaison
Nächster Artikel
Alice Watson und Niklaus Rutschi in Oliva Nova vorn

Hannover. Der Pferdesportverband Hannover freut sich, vom 13. bis 17. Juli 2016 die landesweit besten Spring- und Dressurreiter aller Altersklassen erstmals in der Reiterstadt zu begrüßen. Traditionell geht es für die Kreispferdesportverbände wieder um die Landestandarte und zusätzlich für Ponyteams aus den Kreisen um die Landesponystandarte. Parallel findet die Verdener Sommer-Auktion Reitpferde und Fohlen des Hannoveraner Verbandes am 16. Juli in der Niedersachsenhalle statt.

Gemeinsam mit dem Hannoveraner Verband setzt der Pferdesportverband Hannover mit der Wahl eines neuen Veranstaltungsortes ein Zeichen. „Sport und Zucht gehören zusammen“, unterstreicht Axel Milkau, Vorsitzender des Pferdesportverbandes Hannover, „und das bauen wir in Zukunft am Standort Verden weiter aus. Klar ist, dass wir uns positionieren und entwickeln müssen, um auch die richtigen Signale nach außen zu setzen“, teilte er bereits im Februar mit.

„Wir haben uns entschlossen, 2016 keinen Eintritt für das HA.LT zu nehmen, um so die Tore für alle Pferdesportfreunde zu öffnen. Insbesondere die Besucher der Hannoveraner Sommer-Auktion am Samstag haben so die Möglichkeit, sich frei über das gesamte Gelände zu bewegen und auch das Flair der Landesmeisterschaften zu genießen“, so der Präsident. Das großzügige Rennbahngelände am Reiterstadion Verden in der unmittelbaren Nachbarschaft des Hannoveraner Verbandes sei dafür prädestiniert. Dieses im städtischen Eigentum stehende Rennbahngelände wird seit einigen Jahren bereits für viele andere Pferdesportveranstaltungen wie Turniere, Zuchtveranstaltungen, das Breitensportfestival Verdiana, Galopprennen und Wettkämpfe des Islandpferdeverbandes genutzt.

Fünf Tage HA.LT in Verden
Der Pferdesportverband Hannover verteilt das Turniersportprogramm des HA.LT 2016 wieder auf fünf Tage. Über 550 Reiter der Altersklassen Ponyreiter, Children, Junioren, Junge Reiter sowie Reiter gehen in Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse S an den Start, um sich eine der zehn Meisterschärpen des PSV Hannover zu sichern. Mit einem motivierten Team vieler ehrenamtlicher Helfer aus den Vereinen wird das pferdesportliche Großereignis im Vorfeld bis ins kleinste Detail geplant. Der PSV Hannover betreut landesweit knapp 83.000 Pferdesportler.

Wie gewohnt steht jeder HA.LT-Tag auch 2016 unter einem bestimmten Motto. Los geht’s am Mittwoch (13. Juli) „Auf dem Weg zum Bundeschampionat“ mit Prüfungen für die fünf- und sechsjährigen Springpferde. Dazu kommt eine offene Dressurprüfung der Klasse S (Prix St. Georg). Der Donnerstag (14. Juli) steht unter dem Motto: „Pony-Spitzen & LM-Start“.

Die ersten Landesmeisterschafts-Wertungsprüfungen stehen für die Amazonen und Springreiter sowie die Dressurreiter an. Spring- und Dressurponys haben die Chance, sich Tickets für die Bundeschampionate in Warendorf zu sichern. Ausgetragen wird auch das Hannoversche Reitponychampionat für Drei- und Vierjährige. Zum dritten Mal sind Youngster-Prüfungen für sieben- und achtjährige Nachwuchspferde ausgeschrieben.

„Mittendrin: Vielfalt Pferdesport...“  heißt es am Freitag (15. Juli). Jetzt steigen die Ponyreiter, Children, Junioren und Jungen Reiter in den Kampf um die Landesmeistertitel ein. Für die besten Nachwuchstalente auf Landesebene geht es auf dem HA.LT auch um die Teilnahme bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Riesenbeck. Nachwuchsreiter im Parcours, die noch nicht um die Landesmeisterschärpe reiten, beweisen sich im Nachwuchschampionat Springen auf Niveau der Klasse L in der ersten Wertungsprüfung. Teamspirit und Spaß im Ponysattel stehen im Vordergrund bei der Landesponystandarte die zum zweiten Mal auf dem HA.LT ausgetragen wird. Initiator und Unterstützer ist der Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover. Traditionell treten hier Pony-Teams der Kreisverbände in Spring- und Dressurprüfungen auf Niveau der Klasse A gegeneinander an.

Neu: PSV Kids-Games
Passend zum Standartenwettkampf der Kreispferdesportverbände (KPSV) läuft am Samstag (16. Juli) alles unter dem Motto „Wir sind die Basis – Tag der Kreisverbände & Vereine“. Die KPSV schicken ihre besten Mannschaftsreiter in einer kombinierten Prüfung an den Start (Dressur und Springen Klasse L, Gelände Klasse A). Die Standartenreiter der Geländeprüfung erwartet ein einladender A**-Geländeritt. Am Samstag stehen für Ponynachwuchsreiter die Finalentscheidungen im Vogeley-Preis Dressur (Klasse A) auf dem Programm. Der neue Landesmeister bei den Children (Springen Klasse L) steht bereits am Samstag fest, genauso wie der Sieger im Nachwuchschampionat Springen und die Landesmeisterin der Damen im Springsattel. In der S***-Dressur fallen die Meisterentscheidungen der besten Dressurreiter im Landesverband Hannover. Die Zuschauer können sich also auf drei feierliche Meisterehrungen freuen. Das neue Jugend-Team Hannover hat sich für alle jungen Pferdesportfreunde die „PSV-Kids-Games“ ausgedacht. Action und Spaß natürlich inklusive.

Am Sonntag (17. Juli), dem „Tag der Champions – Wir sind die sportliche Zukunft!“, fiebern die Zuschauer bei den Finalentscheidungen mit, in denen es um sieben weitere Landesmeistertitel geht (Dressur: Pony/ Jun./ JR, Springen: Pony, Jun./ JR und Reiter). Auf den Dressurplätzen sowie im Springstadion geht es Schlag auf Schlag mit den sportlichen Highlights. Zum vierten Mal findet das Semifinale und Finale des EQUIVA Nachwuchschampionats Dressur auf Landesebene für Junioren bis 16 Jahre auf Niveau der Klasse L beim HA.LT statt, genau wie die Finalentscheidung im Vogeley-Preis Springen (Klasse L). Und auch die allerjüngsten Reiter im Verbandsgebiet stehen am großen Tag der Champions im Mittelpunkt: es werden in der Führzügelklasse die „Mini-Champions“ gekürt.

Am Springstadion gibt es eine Ausstellerzeile mit Pagodenzelten sowie einen Cateringbereich. Für Verpflegung ist auch direkt an den Dressurplätzen gesorgt. Samstagabend darf bei der HA.LT-Nacht des Pferdesports so richtig gefeiert werden. Das Jugendcamp wird zum fünften Mal von der Horst-Gebers-Stiftung unterstützt. Hier haben junge Pferdefans von zwölf bis 17 Jahren, die auf dem Turniergelände zelten, die Gelegenheit hinter die Kulissen eines großen Pferdesport-Events zu schauen.

Der Eintritt zum HA.LT 2016 ist frei. Parkgebühr: Zuschauer/Tag 3 Euro

HA.LT Flyer 2016 mit Programm/Wegbeschreibung zum Download hier:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr aus News - Tipps, Termine & Vereine 2/3