16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Reitabzeichenprüfung beim ORV

Ostholsteinischer Reiterverein Malente-Eutin e.V. Reitabzeichenprüfung beim ORV

Voller Erfolg. Bei den Reitabzeichenprüfungen am vergangenen Wochenende konnte sich alle Prüflinge unter dem strengen Blick des Richterkollegiums behaupten.

Voriger Artikel
Doch noch Silber für Riecke Finck
Nächster Artikel
Der RuFV Bellevue Klein Bennebek bleibt erhalten!

Aufstellung der Reiter zum Abschluss der Prüfung.

Eutin-Fissau. Herrlichstes Frühlingswetter erwartete die Reiter zum Abschluss des Reitabzeichenlehrgangs am 18. April, eingebettet in ein Trainingsturnier zum Start in die Grüne Saison, auf dem Reiterhof Fissau. Insgesamt 16 Prüflinge stellten sich den Richtern Heike Petersen und Paul Hake am Morgen ab 9 Uhr zu den jeweiligen Prüfungen.

Bei bereits strahlendem Sonnenschein begann Philippa von Schöning (ORV) mit dem Reitabzeichen der Stufe 8 bestehend aus einer Dressurprüfung und einem Geschicklichkeitsparcours, den sie mit Bravour bewältigte. In der nächst höheren Stufe, dem Reitabzeichen 7 – ehemals „Großes Hufeisen“ – stellten sich mit Nicola Ackermann, Maria von Starck (ORV), Isabelle Bleck und Larissa Pallokat (ORV) vier Teilnehmer der Prüfung die eine Dressurreiteraufgabe beinhaltet, die in Teilen ohne Bügel zu reiten ist.

In der nächst höheren Stufe, dem Reitabzeichen 6 stellten sich Nicola Ackermann und Emma Kunz (ORV) dem strengen Blick der Richter. Auch hier beinhaltete die Dressuraufgabe das Reiten ohne Bügel, jedoch ist die Anforderung an die Reiter bereits deutlich höher.

Danach begann die Prüfung für das ehemalige Deutsche Reitabzeichen Klasse IV, mit der die Reiter die Leistungsklasse 6 erwerben können. Dies berechtigt dann erstmals zum Start in der Klasse A auf Turnieren und dem Erwerb von Ranglistenpunkten. Hier stellten sich mit Lucas Sundermeyer, Annika Wende, Lisa Koepnick, Larissa Pallokat und, Emma Kunz allesamt Reiter des ORV Malente-Eutin e.V. der Prüfung. Alle Teilnehmer konnten nach Abschluss den Eltern und Ausbildern den Erfolg verkünden.

Die größte Teilnehmerzahl hatte sich dann bei der abschließenden Prüfung zum Reitabzeichen 4, dem bisherigen Dt. Reitabzeichen Klasse III, versammelt. Mit Anne von Starck (ORV), Lola Schockemöhle (Schmalensee), Patrizia Humke (Lensahn), Charlott Zube (Westwalddistrikt), Raika Sophie Steckel (ORV), Jytte Hviid (Fehmarn) und Nathalie Lausen (ORV) stellten sich insgesamt 7 Prüflingen den Richtern und ritten eine Dressurreiteraufgabe der Klasse A* sowie eine Stilspringprüfung der Kl. A*. Mit der bestandenen Prüfung erhalten diese Teilnehmer nun die Möglichkeit unter der Leistungsklasse 5 sich zukünftig in Prüfungen bis zur Klasse L mit anderen Reitern zu vergleichen und weitere Erfolge zu sammeln.

Der ORV-Malente-Eutin e.V. beglückwünscht die erfolgreichen Reiter und schätzt sich glücklich, dass so viele aus den eigenen Reihen bei den Prüfungen erfolgreich teilgenommen haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Reitsport Pressemitteilung

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

reitsport-erleben.de

Entdecken Sie Pferde-Themen! Die Pferdefachjournalistin Jessica Bunjes teilt Know-How, Trends und Termine mit Pferdefreunden aus ganz Deutschland. mehr

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.