21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Vorzeigeturnier mit viel Glanz beim PRV

Probsteier Reiterverein (PRV) e. V. Schönberg Vorzeigeturnier mit viel Glanz beim PRV

Gröpper feierte dritten Erfolg

Voriger Artikel
„Mini-Vielseitigkeit“ am 9. Mai im Reiterpark Süseler Baum
Nächster Artikel
Nüchel/Bad-Malente, Ringreiten am 30. 5. 2015

Anna-Lena Stoltenberg (stehend) vom PRV präsentiert das zweitplatzierte Team im Abteilungswettkampf (von links): Raja Simone Finck mit Chayenne, Sarah Hensel mit Ripieno, Melanie Klein mit Win-Willow und Laura Stoltenberg-Frick mit Antana.

Quelle: Helmut Schwalm

Schönberg. Wenn zu einem Reitturnier 1.500 Nennungen eingehen, dann hat der veranstaltende Verein in den vergangenen Jahren wohl alles richtig gemacht. Und der Probsteier Reiterverein (PRV) nahm auch diesmal wieder diese Herausforderung an. Bei der schon traditionellen dreitägigen Mai-Veranstaltung, zu der etwa 2.500 Zuschauer kamen, präsentierte der PRV beste Voraussetzungen für Pferde und Reiter. Vom jüngsten Nachwuchs bis hin zur M-Dressur und M-Springen wurde Sport mit viel Glanz in 42 Prüfungen geboten.

Ein Höhepunkt am Höhndorfer Tor war zweifellos am Sonntag das Zweisterne-Springen der Klasse M mit Siegerrunde. In der ersten Abteilung setzte sich Claas Gröpper durch. Der Lokalmatador sattelte in dieser Prüfung drei Pferde. Der erfahrene Ausbilder und Bereiter konnte sich wie in den beiden Vorjahren den ersten Platz mit dem zehnjährigen Schimmel Cäsa behaupten. Ohne Fehler in 31,41 Sekunden bewältigte das Paar die Runde. Auf den zweiten Platz kam Timo Schramm (TG Stall Birkenhof Preetz) mit Qsieben H und über zwei Sekunden Rückstand.

Gröpper zieht übrigens zum Ende des Monats mit seiner Familie aus Schönberg nach Oldenhütten, welches zwischen Nortorf und Hohenwestedt liegt. „Wir wollten immer in der Mitte von Schleswig-Holstein wohnen, um besser angebunden zu sein. Der geographische Mittelpunkt in unserem Land ist Thienbüttel und wir sind davon nur fünf Kilometer weit entfernt. Dort ist für uns alleine alles so in Ordnung. Wenn die Anlage fertig ist, dann stehen dort 30 Boxen“, erzählte Gröpper. Ob er dann Schönberg wohl vermissen wird? Dazu Gröpper, der ehemalige Tökendorfer: „Natürlich! Ich komme ja aus dieser Ecke.“

In der zweiten Abteilung dieses M-Springens setzte sich Andre Arns (RFV Gettorf-Eckernförde-DW) mit Chester (0/31,94) durch. In der höchst ausgeschriebenen Zweisterne-M-Dressur (ab 300 Ranglistenpunkte = PLP) gab es einen Erfolg von Katrin Stolz mit Proud Raffaelo (RG Hof Buchholz) und der Note 7,4. In der zweiten Abteilung (bis 299 RLP) setzte sich Nicole Teichmann mit Sandro (RG Hof Westensee) und der Note 7,5 durch.

Beim veranstaltenden PRV freute man sich derweil auch über den Erfolg im Dressur-Wettbewerb (E 1). Laura Böttcher stellte die Mannschaft vor. Alissa Köpcke mit Calypso, Julia Pfeiffer mit Be my destiny, Annkatrin Wiener mit Holstein 2 und Svenja Nagel mit Win-Willow durften jubeln. „Die Vorbereitung mit meiner Mutter Marion lief gut. Dies war die Voraussetzung für den ersten Platz“, erklärte die 22-jährige Laura Böttcher. Marion Böttcher konnte diesen Erfolg nicht beobachten – sie hatte den Job in der Meldestelle und da ging es an den drei Tagen hoch her.

Ein positives Fazit zog die PRV-Vorsitzende Ilona Jürs. „Es war ein schönes Turnier. Dafür sorgte ein gut eingespieltes Team. Ohne die vielen Helfer wäre ein Turnier dieser Größenordnung nicht möglich. Ab 5.30 Uhr wurden hier schon Brötchen geschmiert. Bis weit in den Abend wurde weiter gearbeitet. Gemurrt wurde dabei nicht“, sagte voller Stolz die PRV-Vorsitzende."


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige

Alle Informationen über Vereinsgeschehen, Hausturniere, Lehrgänge, Abzeichenprüfungen und all das Lesenswerte, was in den Vereinen und Betrieben tagtäglich passiert. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Bei SmartBets findest du alle Wettquoten und Buchmacher der 1. Bundesliga.